Impfstoffmangel laut Jens Spahn inschallah bald vorbei

Impfstoffmangel laut Jens Spahn inschallah bald vorbei

Noktara - Impfstoffmangel laut Jens Spahn inschallah bald vorbei
Unverändertes Foto: CC BY-SA 3.0 de Olaf Kosinsky / Wikipedia

Die bereits eingerichteten Impfzentren stehen still und die Vergabe der begehrten Impftermine stockt. Grund dafür ist der fehlende Impfstoff. Offenbar hat die Bundesregierung nicht genügend Impfdosen bestellt, um den derzeitigen Bedarf abzudecken, während sich andere Länder wie zum Beispiel Israel deutlich entschlossener Impfstoff sicherten. Auf Anfrage äußerte sich jedoch Gesundheitsminister Jens Spahn zum Impfstoffmangel.

So antwortete er in einem Interview auf die Frage, ob sich bald auch die breite Bevölkerung gegen COVID-19 impfen lassen kann mit einem schlichten Inschallah, sprich so Gott will.

Nun ist jedoch unklar, ob diese unverbindliche Antwort als ein Ja oder als Nein zu verstehen ist.

Wie siehst du das? Wird der Impfstoffmangel inschallah bald vorbei sein oder sollten wir besser dafür beten, dass noch mehr Impfstoff geliefert wird?

Sag uns deine Meinung und hinterlasse einen Kommentar!

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady
,
Ein Kommentar zu “Impfstoffmangel laut Jens Spahn inschallah bald vorbei”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.