Flugpassagier veranstaltet Fressorgie, damit er keine Maske tragen muss

Flugpassagier veranstaltet Fressorgie, damit er keine Maske tragen muss

Noktara - Flugpassagier veranstaltet Fressorgie, damit er keine Maske tragen muss

Auch an Bord von Linienflügen gilt im Rahmen der Corona-Hygienemaßnahmen selbst für geimpfte und genesene Passagiere eine strikte Maskenpflicht. Ein findiger Fluggast hat jedoch einen Weg gefunden, um während seines viereinhalbstündigen Flugs von Frankfurt auf die Azoren seine Maske nur wenigen Minuten für den Start und die Landung tragen zu müssen.

Maskenpflicht mit Fressorgie umgangen

„Ich habe erfahren, dass man seine Mund-und-Nase-Bedeckung während dem Essen und Trinken problemlos abnehmen darf. Darum hab ich mir vorsorglich reichlich Snacks für eine Fressorgie in mein Handgepäck gepackt und bei der Bordküche gleich mehrere Mahlzeiten bestellt, die ich über die ganze Flugdauer durchgehend essen kann. Die Idee dazu hatte ich als mir ein Freund davon erzählte, dass er während Bahnfahrten auch stets etwas zu Essen oder Trinken dabei hat, um keine Maske tragen zu müssen. Da dachte ich mir, wenn das im Zug klappt, dann doch sicherlich auch in einem Flieger“, so der Fluggast.

Zwar gab es vereinzelten Beschwerden von den anderen Passagieren, weil er nahezu die ganze Flugreise keine Maske trug, aber das Bordpersonal sei machtlos, da man ausgenommen vom Start- und Landeanflug Niemandem das Essen oder Trinken untersagen könne, so die Airline.

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.