Deutscher wandert nach Israel aus, um eine Corona-Impfung zu erhalten

Deutscher wandert nach Israel aus, um eine Corona-Impfung zu erhalten

Noktara - Deutscher wandert nach Israel aus, um eine Corona-Impfung zu erhalten

Tel Aviv – In Anbetracht des langsamen Fortschritts bei den COVID-19 Impfbemühungen Deutschlands hat sich Herbert G. entschlossen sein Leben in Deutschland aufzugeben und nach Israel auszuwandern, wo bereits wenige Tage nach dem offiziellen Impfstart weite Teile der Bevölkerung mit dem Impfstoff aus Deutschland geimpft werden konnten. Dort erhofft er sich schon bald eine Impfung gegen den Coronavirus zu erhalten und wieder ein normales Leben führen zu können.

Gesetzliche Voraussetzungen für die Einwanderung ins gelobte Land

Dafür musste er zunächst jüdische Wurzeln nachweisen, da Israels Einwanderungs- und Aliyagesetze nicht ohne weiteres Nicht-Juden ins heilige Land lässt. Zwar ist Herbert G. selber kein Jude, konnte sich zu seinem Glück jedoch darauf berufen, dass sein Großvater einst in erster Ehe mit einer jüdischen Frau verheiratet war, was ihm ein Rabbiner im Gegenzug für eine kleine Spende bescheinigte. Darüberhinaus musste er natürlich 48 Stunden vor dem Abflug nach Tel Aviv einen negativen Corona-Test vorlegen.

Herbert G. sagte dazu kurz vor seinem Reiseantritt:

„Ich wäre ja gerne in Deutschland geblieben, aber laut dem Impfplan von Gesundheitsminister Jens Spahn würde ich ja frühestens zu Weihnachten 2021 eine Impfung bekommen, da ich zu keiner der bevorzugten Gruppen gehöre, sofern die Bundesregierung überhaupt genügend Impfdosen bestellt! Außerdem arbeite ich seit dem Beginn der Pandemie ohnehin im Home Office und das kann ich ebenso aus Israel aus machen. Ich hab gehört, dass die Internetgeschwindigkeit dort sogar schneller sein soll, als bei uns ins Deutschland.“

Kannst du ihn verstehen? Könntest du dir auch vorstellen Deutschland wegen Corona zu verlassen?

Sag uns deine Meinung und hinterlasse einen Kommentar!

Dieser Beitrag ist inspiert von folgendem Tweet:

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady
,
2 Kommentare zu “Deutscher wandert nach Israel aus, um eine Corona-Impfung zu erhalten”
  1. Israël ist gut. Die wissen wenigstens noch, dass die traditionellen Tage mit Sonnenuntergang enden und anfangen. Auf der anderen Seite fängt man sich da leicht bei den Massenimpf-Events das Coronavirus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.