Christ verzichtet während der 40-tägigen Fastenzeit vor Ostern aufs Fasten

Christ verzichtet während der 40-tägigen Fastenzeit vor Ostern aufs Fasten

Noktara - Christ verzichtet während der 40-tägigen Fastenzeit vor Ostern aufs Fasten

An Aschermittwoch beginnt für gläubige Christen die vorösterliche Fastenzeit, in der sie Verzicht üben, um Jesus Christus zu gedenken, der gemäß dem Evangelium nach Matthäus 40 Tage fastend und betend in der Wüste verbracht haben soll. Auch soll der Verzicht und die Askese in dieser Zeit dafür dienen, um Buße für vergangene Sünden zu erhalten. Während es einst noch strenge Regeln für die Fastenzeit vor Ostern gab, wählen Christen heutzutage weitestgehend selbst aus, wie sie ihren Verzicht gestalten. Zwar gibt es Empfehlungen das Essen auf eine stärkende Mahlzeit und zwei kleine Snacks pro Tag zu reduzieren, aber dies ist eben nur eine Empfehlung, die auch kaum als Verzicht erkennbar ist. Manche Christen verzichten daher beispielsweise 40 Tage auf Alkohol, andere auf Kaffee, manche auf Schokolade, andere auf Völlerei im Allgemeinen oder teils auch nur an vereinzelten Tagen auf Fleisch, Eier oder Milchprodukte.

Bewusster Verzicht auf den Verzicht während der Fastenzeit vor Ostern

Jochen, der sich selbst als Christ sieht, hat sich jedenfalls dazu entschlossen während der Fastenzeit bis Ostern noch einen Schritt weiter zu gehen und auf jeglichen Verzicht inklusive des eigentlichen Fastens gänzlich zu verzichten. Ob er für diese Opferbereitschaft jedoch letztlich belohnt wird, weiß nur Gott!

Wie siehst es bei dir aus? Worauf verzichtest du während der Fastenzeit vor Ostern?

Sag es uns und hinterlasse einen Kommentar!

Dieser Beitrag ist inspiriert von Hedy & Olaf. Ihr könnt ihnen gerne auf YouTube folgen!

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.