Trump wegen Volksverhetzung und Terrorunterstützung verhaftet

Trump wegen Volksverhetzung und Terrorunterstützung verhaftet

Noktara - Trump wegen Volksverhetzung und Terrorunterstützung verhaftet

Washington – Das ging schnell! Vor wenigen Tagen war Trump noch der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika und hatte Millionen Follower in den sozialen Netzwerken doch nun sitzt er bereits einsam in einer Gefängniszelle und kann seine Wut weder auf Twitter noch auf Facebook veröffentlichen.

Kaum wurde das Amtsenthebungsverfahren erfolgreich eingeleitet, distanzierten sich selbst Republikaner von Trump und ließen ihn fallen wie eine heiße Kartoffel oder besser gesagt wie eine verschrumpelte Orange. Sogar sein Rechtsanwalt Rudy Giuliani wandte sich beschämt von Trump ab. Nur wenige Stunden später wurde daraufhin in einem Eilverfahren im Senat über das Impeachment abgestimmt und Donald Trump offiziell seines Amtes verwiesen und somit seine Immunität vor dem Gesetz aufgehoben.

Etwa eine Viertelstunde nach der öffentlichen Bekanntgabe, war auch schon ein Streifenwagen mit zwei afro-amerikanischen Polizeibeamten unterwegs zu Donald Trump, um ihn festzunehmen, da schon längere Zeit etliche Haftbefehle gegen ihn bestanden, die aber bis zu seiner Amtsenthebung nicht vollstreckt werden konnten. Neben etlichen Steuer- und Betrugsvorwürfen, Vorwürfen wegen sexueller Belästigung, fahrlässiger Tötung durch Unterlassen im Zusammenhang mit COVID-19 bis hin zu Vergewaltigung und Erpressung wurde Trump wegen seiner Rolle im Zusammenhang mit der Stürmung des Kapitols und wegen seiner Unterstützung der gewaltbereiten und rechtsextremen Terrororganisationen Proud Boys inhaftiert.

Alles kommt zu einem zurück: Trump droht die Todesstrafe!

In Anbetracht der vernichtenden Beweislage, der Schwere der Taten und der Anzahl an Kapitalverbrechen ist davon auszugehen, dass Donald wohl den Rest seines Lebens im Gefängnis verbringen wird, sofern er nicht zum Tode verurteilt wird. Die Todesstrafe auf Bundesebene hatte Trump erst 2020 wieder eingeführt. Nun könnte ihm sein präsidiales Dekret zum tödlichen Verhängnis werden, sofern sein Nachfolger Joe Biden die Todesstrafe nicht rechtzeitig wieder abschafft, wie er im Wahlkampf versprach. Biden gab an, dass er sein Wahlversprechen einlösen wird, sich aber gründlich überlegen wird, wann genau er die Todesstrafe aussetzen wird.

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady AyAllnet_320x50
,
2 Kommentare zu “Trump wegen Volksverhetzung und Terrorunterstützung verhaftet”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.