BBFF: AfD-nahe Partei fusioniert mit Erdogan-Partei

BBFF: AfD-nahe Partei fusioniert mit Erdogan-Partei

Noktara - BBFF-Partei- AfD-nahe Partei fusioniert mit Erdogan-Partei

Frankfurt – Nach den Kommunalwahlen für das Frankfurter Stadtparlament kam es zu einer ungewöhnlichen Entwicklung. So ist die – als rechtspopulistisch geltende – Bürger für Frankfurt (BFF)-Partei einen Zusammenschluss mit der türkischstämmigen BIG-Partei eingegangen. Diese neue Partnerschaft trägt fortan den Namen BIG Bürger für Frankfurt-Partei oder abgekürzt BBFF und trägt anstelle einer Kirche den Umriss einer Moschee im Parteilogo.

Das ist der Grund für den Parteizusammenschluss:

Dank dieser Fusion können beide Seiten gemeinschaftlich an ihren Zielen arbeiten, die offenbar daraus bestehen mehr Steuermittel abzugreifen. Die zusätzliche Kohle wird außerdem helfen über ideologische Differenzen hinweg zu sehen, die ohnehin nur auf den ersten Blick auseinander zu gehen scheinen.

Kommt mit der BBFF zusammen, was zusammengehört?

Zwar wies der Spitzenkandidat der BFF Mathias Mund (dessen Frau bei Pegida mitwirkte) rechtsnationalistische Vorwürfe zurück, doch wirkten es wenig überzeugend, da der einstige Fraktionschef der BFF Patrick Schenk wegen seiner Ansichten sogar zur AfD wechselte und Informationen an die Öffentlichkeit gerieten, laut denen sich BFF-Kandidat (Listenplatz Nr. 5) Hans-Joachim Mendig gemeinsam mit Jörg Meuthen (AfD) wiederholt zum Kegeln verabredet haben soll. Gleichzeitig wies BIG-Chef Haluk Yildiz ebenfalls Vorwürfe zurück, laut denen die BIG-Partei der verlängerte Arm Erdogans sein soll. Ungeachtet des möglichen Wahrheitsgehalts dieser Vorwürfe, haben damit beide Seiten zumindest gemeinsam, dass sie sich selber keineswegs als Rechte betrachten, aber von anderen als solche wahrgenommen werden.

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.