Muslimische Schüler traurig, weil sie in den Weihnachtsferien frei haben

Muslimische Schüler traurig, weil sie in den Weihnachtsferien frei haben

Noktara-Muslimische Schüler traurig, weil sie in den Weihnachtsferien frei haben
Schade für die Kinder, dass sie in den Weihnachtsferien frei haben.

Serkan geht in die 8. Klasse einer integrierten Gesamtschule und liebt es früh morgens aufzustehen und sich von 8 Uhr bis 13 Uhr brav hinzusetzen, dem Lehrer aufmerksam zuzuhören, Aufsätze zu verfassen, mehr über die Geschichte der Römer zu lernen und Terme zu vereinfachen. Darauf möchte er auch in den Weihnachtsferien nicht verzichten, denn er verbringt seine Nachmittage viel lieber damit Hausaufgaben zu machen und Referate vorzubereiten, als beispielsweise Fortnite zu zocken oder faul herum zu liegen. Dazu kommt weiterhin, dass seine Familie wie die meisten praktizierenden Muslime weder Weihnachten noch Silvester feiert.

Ungewollt in den Weihnachtsferien frei

Noktara - Muslimische Eltern fordern Abschaffung der Weihnachtsferien
Wenn es nach muslimischen Eltern geht, soll der Unterricht auch in den Weihnachtsferien stattfinden.

Dennoch stehen trotz der Proteste seitens muslimischer Eltern die verhassten Weihnachtsferien an und die Schule ist über die Feiertage geschlossen. Erst im neuen Jahr findet wieder regulärer Unterricht statt.

Serkan findet das gar nicht gut und sagte dazu unter Tränen:

“Das ist echt gemein! Warum darf ich denn nicht einfach in die Schule gehen? Jetzt muss ich zu Hause versauern, nur weil die Almans Weihnachten feiern! Das ist total ungerecht und obendrein auch noch haram!”

Serkans Vater versuchte daraufhin seinen Sohn zu beruhigen und fügte hinzu:

“Ich stehe voll und ganz hinter meinem Sohn. Ich werde mich darüber bei seiner Klassenlehrerin und seiner Rektorin beschweren. Wenn die Lehrer schon nicht unterrichten wollen, dann sollten sie den Kindern wenigstens so viel Referate aufgeben, dass sie die ganzen Ferien beschäftigt sind! Wenn es sein muss, geh ich damit bis vor das Bundesverfassungsgericht, denn diese nutzlosen Weihnachtsferien schränken die Grundrechte der muslimischen Kinder auf Bildung und die Religionsfreiheit ein.”

Ob er mit dieser Forderung erfolgreich sein wird, bleibt fraglich. Wie siehst du das? Sollten muslimische Familien etwas toleranter sein und akzeptieren, dass die Schulen in einem christlichen Land über die Weihnachtsferien geschlossen sind oder sollte man aus Rücksicht auf die religiösen Gefühle der Muslime der Diskriminierung endlich ein Ende setzen und sich dafür einsetzen, dass ganzjährig Unterricht stattfindet? Ausgenommen von Ramadan und dem Opferfest versteht sich.

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady AyAllnet_320x50
,
2 comments to “Muslimische Schüler traurig, weil sie in den Weihnachtsferien frei haben”
  1. Ich rate dem fleißigen Serkan zu etwas mehr Yin & Yang. Kein Tageslicht ohne nächtliche Dunkelheit, und wo gearbeitet und studiert wird, muss es auch Pausen geben. – Außerdem muss die Schulverwaltung im Winter unbedingt auf die Heizkosten schauen, sonst kriegt sie es mit dem Rechnungshof und dem Bund der Steuerzahler zu tun.

    • Weihnachten würde jedem gut tun. Es ist das Fest der Nächstenliebe.
      So viel ich über den Islam weis, ist Neu Jahr Weihnacht für die Muslime.
      Es soll auch ein Fest für die Kinder sein, sie sollten wieder lernen miteinander zu spielen unter Freunden und Geschwister.
      Wo Nächstenliebe ist, ist auch Frieden und wir Menschen würden gut daran tun dies wieder zu lernen.
      Märi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere