Minderheitsregierung: Erster schwarzer Bundeskanzler für Deutschland

Minderheitsregierung: Erster schwarzer Bundeskanzler für Deutschland

Das Volk hat abgestimmt, allerdings ist das Resultat der Bundestagswahl etwas durchwachsen. Von einem klaren Sieger lässt sich nämlich kaum sprechen. Neben den unliebsamen Möglichkeiten der Bildung einer Ampelkoalition aus SPD, Grünen und FDP oder einer Jamaikakoalition bestehend aus der CDU/CSU, Grünen und FDP oder (Gott bewahre!) einer erneuten Großen Koalition aus SPD und CDU/CSU scheint sich jedoch die politische Variante einer Minderheitsregierung aus SPD und Grünen durchzusetzen.

Yes, we can! Eine Minderheitsregierung für mehr Demokratie!

Denn seien wir doch mal ehrlich: Bisher hatten Minderheiten in diesem Land viel zu wenig zu melden. Es wäre daher repräsentativ, wennunsere Volksvertreter eine Regierung ohne Mehrheit bilden. Passend dazu sollte natürlich auch der Bundeskanzler einer Minderheit angehören. Dafür kommt kein anderer als der gebürtige Senegalese Dr. Karamba Diaby in Frage. Denn er ist innerlich rot, aber äußerlich schwarz, also der perfekte Kanzler für eine Minderheitsregierung. Er wäre damit der erste in Afrika geborene Schwarze als deutscher Bundeskanzler.

Mit seiner Erfahrung als Integrationsbeauftragter könnte Karamba Diaby außerdem das Unmögliche vollbringen und womöglich sogar Sachsen und Bayern in den Rest des Landes integrieren und endlich ein Signal gegen den strukturellen Rassismus in diesem Land setzen.

Wie siehst du das? Würdest du eine rot-grüne Minderheitsregierung mit einem schwarzen Bundeskanzler begrüßen oder wärst du eher für Neuwahlen?

Sag uns deine Meinung und hinterlasse einen Kommentar!

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady
,
Ein Kommentar zu “Minderheitsregierung: Erster schwarzer Bundeskanzler für Deutschland”
  1. Wie wunderbar! Schon wieder ein Naturwissenschaftler, und dann auch noch einer, der den Senegal kennt, wo schon über 1,2 von 16 Millionen mindestens einmal geimpft sind.

    Nach dem alten schwarzen Mann übergeben wir dann das Ruder an eine junge autistische Schülerin mit Genderstern-freier Muttersprache.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.