Salafist will aus religiösen Gründen keine Kreuzimpfung erhalten

Salafist will aus religiösen Gründen keine Kreuzimpfung erhalten

Noktara - Salafist will aus religiösen Gründen keine Kreuzimpfung erhalten

Laut der neusten Empfehlung der ständigen Impfkommission (STIKO) wird die beste Wirkung gegen COVID-19 erzielt, wenn man erst ein Vektor-Vakzin von AstraZeneca und danach bei der Zweitimpfung einen mRNA-Impfstoff von BioNTech/Pfizer oder Moderna erhält, was man in dieser Abfolge als Kreuzimpfung bezeichnet. In einschlägigen salaftischen Foren wie zum Beispiel die-wahre-impfung.de wird dies jedoch scharf kritisiert und als haram bewertet.

Darum soll die Kreuzimpfung haram sein:

In einer dort zitierten Fatwa wird damit argumentiert, dass dieses Vorgehen ein Trick sei um Muslime von ihrem Glauben abzubringen und heimlich zu Christen zu machen. Um dies zu verhindern, solle man sich nach Möglichkeit ausschließlich mit BioNTech impfen lassen, da dieser Wirkstoff im Gegensatz zu den anderen halal zertifiziert ist, so der Sheikh in seinem religiösen Urteil.

Noktara - Corona-Impfung halal zertifiziert, damit sich Muslime impfen lassen

Sollte man allerdings bereits einen anderen Impfstoff als BioNTech erhalten haben, sei es vorzuziehen bei diesem zu bleiben, da eine Vermischung der Wirkstoffe genauso gefährlich sein könnte wie die Vermischung der Geschlechter. Auch gebe es keine Überlieferungen darüber, dass zu Lebzeiten des Propheten (ﷺ) jemals eine Kreuzimpfung durchgeführt. Man soll daher von einer solchen Neuerung Abstand nehmen und Allah weiß es am besten!

Wie siehst du das? Bist du für eine Kreuzimpfung oder bist duagegen, dir solch eine christliche Symbolik einimpfen zu lassen?

Sag uns deine Meinung und hinterlasse einen Kommentar!

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.