Marokko stellt wegen Corona den Drogenhandel mit Deutschland ein

Marokko stellt wegen Corona den Drogenhandel mit Deutschland ein

Noktara - Marokko stellt wegen Corona Drogenhandel mit Deutschland ein

Rabat – Weil die Sieben-Tage-Inzidenz in Deutschland drastisch angestiegen ist, hat das Königreich Marokko kurzfristig die Reißleine gezogen und sämtliche Routen für den direkten Drogenhandel nach Deutschland gekappt. Gleiches gilt auch für Großbritannien und die Niederlande, wo neue Virusvarianten gemeldet wurden. Für Russland bestand eine solche Sperre bereits schon schön länger.

Der Vorsitzende des Nationales Verbands der marokkanischen Drogenhändler Hicham El-Kifi sagte dazu:

„Ich weiß ja nicht, was da in Europa los ist, aber hier bei uns in Marokko nehmen wir die Pandemie sehr ernst und haben daher rückläufige Infektionszahlen. Weite Teile unserer Bevölkerung sind sogar schon dreifach geimpft und selbst unsere Kamele tragen Masken. Bis auf Weiteres werden wir daher auf behördliche Anweisung hin keinen Stoff mehr nach Deutschland schicken. Die Ansteckungsgefahr für unsere Kuriere ist viel zu hoch! Dieses Verbot gilt heute ab Mitternacht. Wer dennoch feinste Waren aus Marokko erhalten will, kann aber auf andere Routen beispielsweise über Spanien, Frankreich oder Belgien ausweichen, sofern keine weiteren Regelungen beschlossen werden.“

Weitere Maßnahmen für den Drogenhandel könnten folgen

So wird derzeit in Marokko diskutiert, ob Drogen nur noch an diejenigen abgegeben werden sollen, die einen Gesundheitspass vorweisen können, der eine Impfung, einen Negativtest oder eine Genesung von Covid-19 nachweist. Drogendealer, die sich diese Bescheinigung nicht zeigen lassen, könnten dann empfindliche Geldstrafen oder gar Gefängnis drohen.

Das Auswärtige Amt rät weiterhin sämtlichen Bürgern in Deutschland stark davon ab Drogen zu konsumieren, da dies die Birne weich macht.

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.