The Line: Saudi-Arabien plant längste Koks Line der Welt

The Line: Saudi-Arabien plant längste Koks Line der Welt

Noktara - The Line- Saudi-Arabien plant längste Koks Line der Welt

Wer glaubte, dass es beim Burj Khalifa mit fast 830 Metern schon hoch hinaus ging, wird über das nächste spektakuläre Bauwerk auf der arabischen Halbinsel noch mehr staunen, erläutert Kronprinz Mohammed bin Salman sichtlich euphorisch mit Koksspuren an seiner Nase. So soll “The Line” mit mehr als 120 Kilometern die längste Line der Welt werden und beim derzeitigen Marktwert über 30 Millionen Euro kosten.

Noktara - Kokainspuren auf saudischen Banknoten- So viel koksen die Saudis

Das Vorhaben wolle man dabei mit der Hilfe von gutbetuchten Investoren spätestens bis 2045 durchziehen. Die nötigen Vorbereitungen laufen bereits. So berichtet Mohammed bin Salman in einem Werbevideo, dass die Verhandlungen mit Kolumbien, Peru und Bolivien im vollen Gange sind, um Saudi-Arabien so schnell wie möglich mit dem nötigen Baumaterial in bester Qualität zu versorgen.

Noktara - The Line YouTube
Quelle: Screenshot Youtube.com/NEOM

Neben Unmengen Kokain wird aber auch eine gigantische Rasierklinge und ein riesiger Spiegel benötigt, um das Pulver in feine Partikel zu zerhacken und daraus eine ordentliche Line zu bauen, die mit seinen bahnbrechenden Ausmaßen sogar die chinesische Mauer übertreffen soll.

Nicht jeder steht hinter “The Line”

Man sei sich allerdings dessen bewusst, dass es auch kritische Stimmen gegenüber diesem Vorhaben gibt. Wer seine Bedenken äußern wolle, könne daher jederzeit bei seinem zuständigen Konsulat vorsprechen, damit man sich seiner Kritik annimmt, so Mohammed bin Salman.

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady
,
Ein Kommentar zu “The Line: Saudi-Arabien plant längste Koks Line der Welt”
  1. Komisch. Vor ein paar Monaten war ذا لاين noch das transatlantische Wort für the Queue, also die Warteschlange für die Schlauchboote Richtung Frontex.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.