Mondfinsternis: Das musst du über den Blutmond wissen! | Noktara.de

Mondfinsternis: Das musst du über den Blutmond wissen!

Noktara - Mondfinsternis - Das musst du über den Blutmond wissen
Wow! Was für ein Blutmond!

Es wird wieder dunkel über Deutschland. Eine Mondfinsternis steht erneut bevor. Jedoch nicht irgendeine, sondern es erwartet uns ein sogenannter “Blutmond”. Aber worin unterscheidet sich dieses spezielle astronomische Ereignis von einer regulären Mondfinsternis? Wir haben hier die wichtigsten Unterschiede und Besonderheiten zusammengestellt. Los geht’s!

Die Dauer

Im Gegensatz zu einer vergleichsweise kurzweiligen Mondfinsternis, dauert der Blutmond fast drei Stunden an und ist damit beinahe so lang wie ein Bollywood-Film oder eine durchschnittliche Wartezeit beim Konsulat oder der KFZ-Zulassungbehörde.

Die Sichtbarkeit

Wegen der Dauer und der Färbung des Blutmondes, ist er in ganz Europa und weiten Teilen der Welt besonders gut sichtbar. Selbst die sonst so blinden Saudis sind bei einem Blutmond ausnahmsweise in der Lage die Sichtung des Mondes zu bestätigen. So sagte dazu der Sprecher des saudi-arabischen Mondsichtungsinstituts Machmood Al-Moonya:

„Wallah Habibi, wir haben geschaut und ihn gesehen. Ja, der Mond ist voll und da, und er ist blutig rot. Wir können also morgen mit dem Fasten beginnen.“

Der Name

Quelle: giphy.com/fckoeln

Ursprünglich wollte man den Blutmond wegen seine Farbe “Rosenmondtag” nennen. Weil dies jedoch während der Faschingszeit eine zu hohe Verwechslungsgefahr mit einem deutschen Feiertag birgt und befürchtet wurde, dass sich lauter Kölner Karnevalisten blicken lassen und mit Kamelle um sich werfen, wurde von diesem Namen abgesehen und man entschied sich stattdessen für die Bezeichnung als Blutmond.

Die Beschaffenheit

Blutspritzer

Entgegen dem Namen besteht der Blutmond nicht wirklich aus Blut und hat auch nicht seine Periode. Tatsächlich besteht der Mond zu 100% aus Mondgestein und etwas Weltraummüll, den die Amerikaner bei der Mondlandung rücksichtslos liegen gelassen haben.

Möchtest du den nächsten Blutmond live sehen?

Dann abonniere unseren mondsüchtigen Kanal auf YouTube! Falls du den vergangenen Blutmond verpasst hast, kannst du ihn dir hier natürlich auch im Nachhinein anschauen.

Hier ist der Blutmond vom 21. Januar 2019:

Dieser war sogar auch noch gleichzeitig ein Supermond! Mehr dazu hier.

Und hier der Blutmond 2018:

Diese Mondfinsternis vom 27.07.2018 war besonders mysteriös! Wenn man ganz genau hinschaut erkennt man sogar eine gruselige Überraschung!

Am besten abonnierst du direkt unseren Kanal, um keine weiteren Videos und Livestreams zu verpassen! Viel Spaß bei der blutigen Mondsichtung!

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady AyAllnet_320x50
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere