7 Wahlversprechen, die Erdogan als deutscher Bundeskanzler einlösen will | Noktara.de

7 Wahlversprechen, die Erdogan als deutscher Bundeskanzler einlösen will

7 Wahlversprechen, die Erdogan als deutscher Bundeskanzler einlösen will

Ob Erdogan mit diesen Wahlversprechen zum deutschen Bundeskanzler wird?

Nach der überraschenden Kandidatur des türkischen Präsidenten Erdogan als nächster deutscher Bundeskanzler fragen sich natürlich viele, warum man eigentlich am Sonntag, 24. September anstelle der CDU, SPD und den Grünen für die AKP stimmen sollte.

Nun hat Erdogan einen 7 Punkteplan mit Wahlversprechen bekannt gegeben, für die er sich stark machen will, sobald er Bundeskanzler von Deutschland geworden ist.

1. Türkisch wird deutsche Amtssprache

Integration ist nämlich keine Einbahnstraße. Kann ja nicht angehen, dass in Deutschland lebende Deutsche nach so vielen Jahren immer noch nicht der türkischen Sprache mächtig sind und kaum mehr als türkische Schimpfwörter beherrschen, AMK! Dagegen will Erdogan mit Türkisch-Förderkursen und Sprachtests rigoros vorgehen. Wer sich weigert Türkisch zu lernen, wird schneller ausgebürgert als man braucht um bis bir, iki, üç zu zählen!

2. EU-Beitritt der Türkei

Als Bundeskanzler eines EU-Gründerstaats sollte es für Erdogan ein Leichtes sein, sich effektiv für den Beitritt der Türkei einzusetzen und den ewigen Affentanz der endlosen Beitrittsverhandlungen endlich zu beenden.

3. Einführung der Todesstrafe

Praktischerweise besteht die Todesstrafe sogar formell noch in der hessischen Landesverfassung, kann jedoch lediglich nicht vollzogen werden, da die Todesstrafe nicht im Strafgesetzbuch vorgesehen ist und das Grundgesetz dies verbietet und Landesgesetze durch Bundesgesetze gebrochen werden. Darum hat Erdogan versprochen einfach eine Reform des StGB und des GG vorzunehmen und alle Todeskandidaten nach Hessen zu schicken, um diese dort hinrichten zu lassen. So bräuchte die Türkei nicht mal selbst eine Gesetzesänderung vorzunehmen und könnte seine unliebsamen politischen Feinde zum Sterben nach Deutschland schicken, was uns auch zum nächsten Wahlversprechen führt.

4. Deniz Yücel darf zurück nach Deutschland

Natürlich würde Bundeskanzler Erdogan den Journalisten Deniz Yücel nach Deutschland reisen lassen. Um ihn dann wiederum in Deutschland ohne Anklage in einer Gefängniszelle verrotten zu lassen. Falls er nicht von alleine an Altersschwäche stirbt, könnte ihn Erdogan nach Belieben in Deutschland hinrichten lassen.

5. Jan Böhmermann kommt in Ü-Haft

Originalfoto: Neo Magazin Royale, Screenshot.

Wir erinnern uns alle noch an das Erdogan-Gedicht, das international für Anspannungen zwischen Deutschland und der Türkei sorgte. Wenn Erdogan deutscher Bundeskanzler wäre, dann würde die Rechtslage für Böhmermann wohl etwas anders aussehen. Vermutlich müsste auch er mit der Tüdesstrafe rechnen.

6. Gratis Döner für alle

Wer kann da schon nein sagen? Für einen leckeren Döner mit würziger Knoblauchsauce gibt man doch gerne seine Kreuzchen ab und schluckt alles!

7. Doppelte Staatsangehörigkeit für alle Türken

Im Gegensatz zu deutschen Politikern, die den Deutsch-Türken ihren Pass wegnehmen wollen und ihnen eine Entscheidung aufzwingen wollen, welches Land denn nun zu ihrer Identität gehöre, will Erdogan auch allen Türken in der Türkei einen deutschen Pass schenken, damit sie nicht mehr neidisch auf ihre deutsch-türkische Verwandtschaft blicken müssen und jederzeit einwandern können.

Wie findest Du Erdogans Wahlversprechen? Sag uns Deine Meinung und hinterlasse einen Kommentar!

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady AyAllnet_320x50
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere