Salgam Suyu: So schmeckt der türkische Steckrübensaft | Noktara.de

Salgam Suyu: So schmeckt der türkische Steckrübensaft

Noktara - Salgam Suyu - So schmeckt der türkische Steckrübensaft

Wir haben Salgam Suyu ausführlich getestet.

Kennst du Şalgam Suyu? Das ist so ein dunkelrotes Gesöff. Sieht so ähnlich aus wie Rotwein, ist aber im Gegensatz zu Yeni Rakı völlig alkoholfrei und steht oftmals im Kühlregal in türkischen Supermärkten und wird auch in einigen Dönerias angeboten. Neulich hat uns jemand gefragt, wie das eigentlich schmeckt. Darum haben wir einen ausführlichen Produkttest gewagt.

Aber was steckt in Salgam Suyu?

Vorab schauen wir uns die Zutaten an. Laut den Produktangaben besteht Şalgam Suyu überwiegend aus dem Saft vergorener roter Steckrüben. Aha. Was zum Geier ist eine Steckrübe? Ist das nicht dieses Gemüse aus Super Mario Bros. 2, das man aus dem Boden rupft und dann auf die Gegner schmeisst?

Super Mario Bros 2 Steckrüben

Wussten gar nicht, dass man daraus ein Getränk machen kann! Salz ist ebenfalls eine Menge enthalten. Ähnlich wie bei Ayran, den wir sehr gerne trinken. Ob uns Şalgam Suyu genauso gut schmecken wird wie Ayran, bleibt jedoch abzuwarten. Nun gut. Was steht noch auf der Zutatenliste? Scharfe Peperoni! Echt jetzt? Ist Şalgam Suyu etwa scharf? Das meinen die Türken doch nicht ernst! Dann stehen da noch schwarze Mohrrüben, Weizengrütze, Wasser und Konservierungsstoffe auf der Liste. Klingt zunächst nicht sonderlich lecker, aber Probieren geht ja bekanntlich über Studieren!

Wie riecht Salgam Suyu?

Wie wir im Chemieunterricht gelernt haben, folgt als nächstes die Geruchsprobe. Vorsichtig fächeln wir uns etwas von dem unverwechselbaren Steckrübenduft zu und schnüffeln drauf los.

smelly

Okaaaaaay. Das riecht ganz schön gewöhnungsbedürftig. Irgendwie würzig. Nicht gerade ein Duft, den man von einem “Erfrischungsgetränk” erwartet, aber man sollte ja keine Vorurteile haben und allem eine faire Chance geben. Zumindest sind wir nicht durch den Geruch ohnmächtig geworden. Das ist doch schon mal ein Grund zur Hoffnung. Nun folgt der wohl wichtigste Teil des Tests.

Wie schmeckt Salgam Suyu?

salgam-suyu-drink

Bismillah! Neugierig nippen wir an dem türkischen Getränk und spülen es wie ein Weinkenner im Mund umher, damit sich das Aroma auch gleichmäßig auf unserem Gaumen verteilt und schlucken es anschließend herunter. Plötzlich überkommt uns ein noch nie dagewesenes Gefühl. Der Fachausdruck dafür lautet wohl: BRECHREIZ!!!

ALTER!!! WAS IST DAS???? Die Plörre ist scharf und gleichzeitig sauer! Einfach furchtbar! Das schmeckt wie eine ekelhafte Kreuzung aus abgestandenem Gurkenwasser, schimmligen Radieschen und Fußschweiß mit Knoblaucharoma. Wir gehen uns dann grad mal übergeben.

Buääääärrrrrkkks!

Fazit: Şalgam Suyu ist überhaupt nicht zum Trinken gedacht und eine riesige Verarschung. Laut unseren Recherchen tun die Türken nämlich nur so, als ob das ein genießbares Getränk sei und lachen sich darüber tot, wenn das tatsächlich jemand trinkt. Vielmehr eignet sich Şalgam Suyu wunderbar als Rostentferner, Rohrreiniger, Nagellackentferner und als Abführmittel. Stattdessen empfehlen wir zur Erfrischung lieber ein Uludağ, Papa Türk oder ein kühles Metzeral Wasser.

Hast du jemals Şalgam Suyu getrunken? Hat es dir geschmeckt? Wenn ja, was stimmt nicht mit dir? Wie würdest du den Geschmack am treffendsten beschreiben? Sag uns deine Meinung und hinterlass einen Kommentar!

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady AyAllnet_320x50
,
One comment to “Salgam Suyu: So schmeckt der türkische Steckrübensaft”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere