Katze verhindert Moscheebesuch durch Nickerchen - Noktara.de

Katze verhindert Moscheebesuch durch Nickerchen

Katze verhindert Moscheebesuch durch Nickerchen

Gechillt schläft die Katze auf dem Hemd seines Besitzers.

Es war Freitagvormittag und der Katzenfreund Yusuf Sadiq machte sich bereit für das Freitagsgebet in der örtlichen Moschee. Feinsäuberlich legte er sein Lieblingshemd, das er kurz davor frisch gewaschen und gebügelt hatte, auf dem Wohnzimmersofa bereit und ging ins Badezimmer, um seine Gebetswaschung aufzufrischen. Als er jedoch vom Badezimmer zurück kehrte und sich anziehen wollte, musste er feststellen das sein Stubentiger Salim ausgerechnet seine Kleidung als Schlafplatz auserkoren hatte und darauf tief und fest schlief.

Wollte Katze nicht wecken

Um das Nickerchen des vierbeinigen Freundes nicht zu unterbrechen und den Kater nicht unnötig zu stressen, wartete Yusuf zunächst und hoffte darauf, dass Salim von alleine aufwacht und den Zugriff auf sein Hemd ermöglicht. Langsam wurde die Zeit bis zum Freitagsgebet immer knapper und Yusuf musste handeln, um noch rechtzeitig in der Moschee anzukommen.

Überlieferung des Propheten (ﷺ)

Da erinnerte sich Yusuf an eine Erzählung, die davon berichtet, dass der Prophet (ﷺ) einst zum Gebet aufstehen wollte und eine Katze auf dem Ärmel seines Gewandes schlief und er den Ärmel einfach abschnitt, um die Katze nicht zu wecken und daraufhin mit dem zerschnittenem Gewand beim Gebet erschien. Diesem Beispiel folgend, ergriff Yusuf die Küchenschere und zerschnitt vorsichtig sein Hemd, ohne dabei seinen Kater zu wecken.

Die Absicht war gut, aber das Resultat war wenig überzeugend und sah einfach lächerlich aus. Im Gegensatz zur Prophetengeschichte schlief Salim nämlich nicht auf einem Teil des Ärmels eines Gewands, sondern auf dem Großteil des Hemdes. Also hatte Yusuf nach dem Scherenschnitt im Grunde nur noch das untere Drittel des Hemdes in der Hand. Dieser Stofffetzen eignete sich bestenfalls noch als Putzlumpen, aber keineswegs als Kleidungsstück. Damit konnte sich Yusuf nicht in der Moschee blicken lassen und verrichtete daher sein Gebet daheim.

Bist Du auch ein Tierfreund? Dann teile diesen Beitrag oder hinterlass einen Kommentar!

Unterstütze uns auf Steady
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.