Muslim gibt sich als trockener Alkoholiker aus, um nervigen Fragen zu entgehen

Muslim gibt sich als trockener Alkoholiker aus, um nervigen Fragen zu entgehen

Noktara - Muslim gibt sich als trockener Alkoholiker aus, um nervigen Fragen zu entgehen

„Wie? Du trinkst keinen Alkohol? Wie meinst du das? Etwa wegen deiner Religion oder was? Immer diese Muslime mit ihrer Extrawurst! Hätte nie gedacht, dass du so ein strenggläubiger Extremist bist. Murat beispielsweise ist doch auch Moslem und der trinkt ab und an ein Bierchen mit mir. Der hat überhaupt keine Probleme damit und isst sogar Schweinefleisch. Der ist ganz locker drauf und super integriert. Hast du dann noch nie in deinem Leben Alkohol getrunken? Nicht mal ein bisschen probiert? Dann weißt du ja gar nicht wie das schmeckt. Probier doch mal. Nur ein Schluck. Komm schon. Davon landest du schon nicht in der Hölle! Haha!“

Solche Gespräche sind für Karim ein Thema der Vergangenheit, seit er herausgefundenen hat, dass niemand großartig nachhakt, wenn er ein Bier dankend ablehnt und dabei kurz anmerkt, dass er vermeintlich ein trockener Alkoholiker sei.

„Es ist schon komisch. Wenn ich durchblicken lassen, dass ich aus religiösen Gründen auf Alkohol verzichte oder gar einschlägige Koranverse zitiere, werde ich mit skeptischen und polemischen Fragen durchlöchert. Darauf habe ich einfach keine Lust. Früher hab ich deswegen häufig auch einfach so getan, als würde ich ein Bier trinken und es dann aber heimlich weggekippt, um mir lästige Erklärungen zu ersparen.

Wenn ich hingegen behaupte, dass ich trockener Alkoholiker bin, wird mir sogar Respekt gezollt und auf die Schulter geklopft. Manche entschuldigen sich dann sogar, dass sie mir ein Bier angeboten haben und fragen nach wie lange ich schon trocken bin. Ich antworte dann einfach mit meinem Alter.“, so Karim.

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady
,
Ein Kommentar zu “Muslim gibt sich als trockener Alkoholiker aus, um nervigen Fragen zu entgehen”
  1. Suchtkranke Islamomane mit koranogener Essstörung haben jetzt Anspruch auf den unbefristeten 9-Euro-Schwerbehinderten-Ausweis. Der berechtigt außer zur Benutzung aller Busse und Bahnen auch noch zum Freiflug nach Mekka (“My Way To Pray”) oder Sylt (“Canned Beers And Cheers”). Den Ausweis gibt’s online beim bahnbrechenden Bundesministerium für Verkehr und Digitales.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.