Heiliges Zamzam-Wassereis zur Erfrischung der Pilger | Noktara.de

Heiliges Zamzam-Wassereis zur Erfrischung der Pilger

Noktara - Heiliges Zamzam-Wassereis zur Erfrischung der Pilger

Neu: Zamzam als Wassereis!

Mekka – Bei über 40° Celsius kommt selbst vor der Kaaba Dschahannam-Feeling auf. Damit die verschwitzten Pilger jedoch bei den Rekordtemperaturen nicht völlig vertrocknen oder gar vor Dehydrierung umkippen, verteilen saudi-arabische Mitarbeiter im Auftrag der königlichen Familie kostenloses Wassereis. Die Besonderheit dabei ist, dass die tiefgefrorenen Stangen nicht aus herkömmlichen Wasser, sondern aus dem heiligen Wasser des legendären Zamzam-Brunnens hergestellt werden.

Wassereis als Andenken

Noktara - Zamzam-Wassereis mit Koran

Stangeneis aus Zamzam-Wasser: perfekt als Souvenir!

Diese Erfrischung kommt dabei nicht nur vor Ort sehr gut an, sondern ist wegen seiner praktischen Verpackung auch als Mitbringsel für die Daheimgebliebenen besonders beliebt.

Nestlé verärgert über kostenloses Wassereis

In der Vergangenheit wurde der Großkonzern Nestlé bereits darauf aufmerksam, dass sich mit dem Handel des heiligen Wassers Geld verdienen lässt und wickelte einen lukrativen Deal mit Saudi-Arabien ab, der Nestlé eigentlich die exklusiven Verkaufsrechte zusicherte. Daher äußerte sich Nestlé skeptisch über die kostenfreie Verteilung und erwägt nun rechtliche Schritte gegen das saudische Königshaus einzuleiten. Wörtlich heißt es dazu in einer Pressemitteilung:

“Unsere Rechtsabteilung prüft derzeit, ob die kostenfreie Verteilung des Wassereises einen Vertragsbruch uns gegenüber darstellt. Es kann ja nicht sein, dass wir gutes Geld bezahlen, damit wir das heilige Wasser weiterverkaufen dürfen und Saudi-Arabien das Wasser einfach an die Pilger verschenkt!”

Die saudi-arabische Regierung argumentiert hingegen damit, dass sich der Lizenzvertrag mit Nestlé lediglich auf flüssiges Zamzam-Wasser bezieht und weist jegliche Schadensersatzforderung ab. Der Handel von gefrorenem Wassereis, sei wegen des abweichenden Aggregatzustands nicht von den bisher getroffenen Vereinbarungen abgedeckt. Man müsse daher einen neuen Vertrag schliessen, wenn Nestlé das Wassereis selbst vermarkten wolle, so der oberste Jurist des saudischen Königshauses Abdelkader Binkadi.

Nun bleibt abzuwarten, wie die Gerichte urteilen. Sollte Nestlé tatsächlich gewinnen oder sich mit Saudi-Arabien auf einen neuen Deal einigen, lässt sich davon ausgehen, dass Zamzam-Wassereis bald auch ausserhalb von Mekka in den Supermärkten der Ungläubigen erhältlich sein wird.

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady AyAllnet_320x50
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere