Politiker fordert mehr Schweinefleisch und will vegetarischen Betrug verbieten | Noktara.de

Politiker fordert mehr Schweinefleisch und will vegetarischen Betrug verbieten

Bundesagrarminister Christian Schmidt fordert mehr Schweinefleisch in deutschen Schulen. So sollen bundesweit alle ungenutzten Klassenräume in Metzgereien umfunktioniert werden, um die hungrigen Kinder täglich mit frischen Schnitzeln zu versorgen. Auch soll der Fremdsprachenunterricht durch Fleischkunde ersetzt werden.

In einer Stellungnahme sagte Schmidt:

“Nur weil es immer mehr Muslime unter den Schülern gibt, dürfe nicht die Vielfalt in deutschen Schulkantinen eingeschränkt werden. Ausserdem könne man die Schweine ja auch einfach halal schlachten, damit sie auch von Muslimen gegessen werden können.”

Schweinefleisch am Spieß

Auch fügte Schmidt einen Vorschlag an, dass bei Bedarf ein staatlich geförderter Schnitzel-Foodtruck für eine lückenlose Schnitzelversorgung der Pausenhöfe sorgen könne.

Fleischlose Fata-Morgana

Schmidt sieht weiterhin ein Problem darin, dass vegetarische Ersatzprodukte täuschende Namen hätten. So sei es ein Sakrileg ein vegetarisches Surrogat als “Veggie-Wurst” oder als “Veggie-Schnitzel” zu bezeichnen. Dies sei eine Verbrauchertäuschung! Solch betrügerische Werbemaßnahmen seien nicht hinnehmbar.

In Konsequenz will Schmidt sämtliche Bezeichnungen verbieten lassen, die über ihren wahren Inhalte hinwegtäuschen. Darunter unter anderem:

  • Leberkäse, der weder Leber noch Käse enthält.
  • Zigeuner- und Jägersauce, die weder nach Sinti & Roma oder Jägern schmecken.
  • Wurstsalat, der verwirrenderweise nicht vegetarisch ist.
  • Gummibärchen, die kein Bärenfleisch enthalten.
  • Kalter Hund, Hundekuchen und Katzenzungen, die weder aus Hunden noch Katzen bestehen.
  • RedBull, das nicht von roten Bullen kommt.
  • Christstollen, denn der sei ja gar nicht christlich getauft. Ebenso wie die CDU/CSU nicht christlich handelt.
  • Babyöl, für das keine Babys ausgepresst wurden.
  • “La vache qui rit”, welches oftmals aus der Milch von traurigen Kühen gemacht wird.
  • Baumkuchen, der gar nicht im Wald wächst.
  • Überraschunsgeier, die nicht von Hühnern stammen.
  • Analogkäse, der eigentlich digital ist.
  • Mozartkugeln, die gar keine Musik machen.
  • Pudelmützen, die nicht aus Hundeleder bestehen.
  • Berliner, Hamburger und Wiener, die aus völlig anderen Städten kommen.
  • Zimtschnecken, die nicht aus echten Schnecken bestehen.
  • Kinderschokolade und Kinderdöner, die nicht aus Kindern hergestellt werden.
  • Cola Light, die den Raum überhaupt nicht erhellt.
  • Reisetabletten, denn egal wie viele man davon einnimmt, man kommt nicht am gewünschten Reiseziel an.

Wir begrüßen diese Ehrlichkeitskampagne und schlagen selbst vor die AfD zu verbieten, da diese keine Alternative für Deutschland darstellt und eine Umbenennung des IS, da dieser weder islamisch, noch als Staat anerkannt ist.

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady AyAllnet_320x50
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere