Längsdenker demonstrieren gegen Corona-Lockerungen

Längsdenker demonstrieren gegen Corona-Lockerungen

Noktara - Längsdenker demonstrieren gegen Corona-Lockerungen

Während Querdenker lautstark ihren Unmut gegen die geltenden Corona-Schutzmaßnahmen kundtun und ungeachtet der Inzidenzwerte, neuen Mutationen und dem schleichend langsamen Impffortschritt immer mehr Lockerungen fordern, haben Längsdenker eine Gegenbewegung geformt, die sich nicht nur für den Erhalt der bereits beschlossenen Corona-Schutzmaßnahmen stark macht, sondern auch eine weitere Verschärfung der Einschränkungen eingefordert, da ihnen die bisherigen Maßnahmen viel zu lasch sind. Eigens dafür haben die Anhänger der Längsdenker am heutigen Tag bundesweit in mehreren Großstädten demonstriert. Wohlgemerkt unter Einhaltung von strengen Hygieneschutzauflagen. So haben sich beispielsweise alle Teilnehmer der Demonstration im Vorfeld elektronisch registriert und für den Fall der Fälle einer möglichen Infektion ihre Kontaktdaten erfasst. Die ehrenamtlichen Ordner achten außerdem genau darauf, dass jeder Demonstrant stets einen Abstand von mindestens 1,5 Meter zum nächsten Teilnehmer einhält und es zu keinem Körperkontakt kommt.

Die Forderungen der Längsdenker:

Auch ist die Teilnahme laut den Organisatoren nur gestattet, wenn man dabei einen FFP2-Maske trägt, so ist nämlich eine der zentralen Forderungen der Längsdenker, dass die Bundesregierung auch bei kurzzeitig fallenden Inzidenzwerten weiterhin an der Maskenpflicht festhalten soll, da die rückläufigen Coronazahlen laut den Längsdenker nicht sonderlich belastbar sind und und davon auszugehen sei, dass die Fallzahlen bei zu frühen Lockerungen wieder steigen werden.

Kein Einkauf ohne Maskenpflicht!

So drohten viele Teilnehmer der Längsdenker-Bewegung, dass sie den kompletten lokalen Einzelhandel boykottieren werden, wenn die Maskenpflicht fällt, bevor wenigstens ein Großteil der Bevölkerung zweifach geimpft ist. Stattdessen werde man sich wohl alles online bestellen. Überhaupt sollte es laut den Längsdenkern auch eine strikte Impflicht geben.

Darüberhinaus stellt die Längsdenker-Bewegung aber auch strafrechtliche Forderungen an die Bundesregierung, die endlich Corona-Leugnung unter Strafe stellen soll und höhere Bußgelder gegen nachlässig getragene Masken verhängen soll.

Wie siehst du das? Stimmst du den Forderungen der Längsdenker zu oder teilst du eher die Positionen der Querdenker?

Sag uns deine Meinung und hinterlasse einen Kommentar!

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady
,
Ein Kommentar zu “Längsdenker demonstrieren gegen Corona-Lockerungen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.