CDU-Politiker akzeptieren Bestechungen jetzt auch per Kartenzahlung

CDU-Politiker akzeptieren Bestechungen jetzt auch per Kartenzahlung

Noktara - CDU-Politiker akzeptieren Bestechungen jetzt auch per Kartenzahlung

Bisher musste man korrupte Politiker noch mit großen und schweren Geldkoffern schmieren, doch bei der CDU ist dank der Digitalisierung ab sofort Schluss mit dem Geschleppe. Anstelle von Bargeld, lassen sich Bestechungen fortan auch bequem per Kartenzahlung tätigen. Dafür hat die CDU alle bestechlichen Politiker wie zum Beispiel Philipp Amthor, Georg Nüßlein, Karin Strenz, Jens Spahn, Julia Klöckner, Axel Fischer, Nikolas Löbel usw. mit mobilen Kartenterminals ausgestattet. An den EC-Terminals der CDU lässt sich dabei mit Girokarten und auch mit Kreditkarten zahlen.

Kontaktlose Bestechungen mit dem Handy

Noktara - CDU-Politiker akzeptieren Bestechungen jetzt auch per Apple Pay

Selbst Bestechungen mit dem Smartphone per Apple Pay oder Google Play sind damit möglich, was insbesondere aus hygienischen Gründen während der Corona-Pandemie vorteilhaft ist und den Körperkontakt mit schmierigen Politikern minimiert. Auch gibt es Pläne das System auf Paypal-Spenden, Steady-Abos und auf Bitcoins auszuweiten.

Nur Bares ist Wahres!

Allerdings werden auch kritische Stimmen in der CDU laut, die lieber an den althergebrachten Geldkoffern festhalten wollen, da diese einen gewissen Retro-Charme haben und einen nostalgisch an die einstigen Bimbes-Koffer von CDU-Altkanzler Helmut Kohl zurückdenken lassen und bei weitem und nicht so unpersönlich wie elektronische Bestechungen sind.

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady
,
Ein Kommentar zu “CDU-Politiker akzeptieren Bestechungen jetzt auch per Kartenzahlung”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.