Erdogan will Drogen legalisieren, um die türkische Wirtschaft zu retten

Erdogan will Drogen legalisieren, um die türkische Wirtschaft zu retten

Noktara - Erdogan will Drogen legalisieren, um die türkische Wirtschaft zu retten
Türkische Drogen als Lösung für wirtschaftliche Probleme.

Harte Zeiten erfordern drastische Maßnahmen. Darum hat der türkische Staatspräsident Erdogan angekündigt in seinem Land den Anbau von Cannabispfanzen und Cokasträuchern sowie die Produktion von synthetischen Drogen wie “Blue Sky” und LSD zu erlauben.

Grüner Türke aus Anatolien

Da der Anbau dieser Substanzen in Europa verboten ist, kann sich die Türkei nämlich als alleiniger Versorger eine goldene Koksnase verdienen und somit zur weltgrößten Drogenmacht heranwachsen. Insbesondere durch den Export von “Grünem Türken” soll die türkische Wirtschaft wieder angekurbelt werden. Im Ausland lebende Türken mit Drogenerfahrung werden weiterhin dazu aufgerufen in ihre Heimat zurück zu kehren und ihre Geschäfte dort fortzusetzen.

Türkisches Dope soll Drogentouristen anlocken

Aber nicht nur der Handel mit dem Stoff soll für ordentlich Asche in türkischen Taschen sorgen, sondern auch der Tourismussektor soll ebenfalls davon profitieren, dass Drogensüchtige aus aller Welt in die Türkei reisen.

Wie siehst du das? Ist das eine gute Lösung oder sind Drogen doch nicht der richtige Weg für die Türkei? Denn schließlich sind Drogen ja haram und die Kohle damit Haram-Para ohne jeglichen Segen!

Sag uns deine Meinung und hinterlass einen Kommentar!

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady AyAllnet_320x50
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere