7 Lifehacks, um sich total easy "HALAL" zu ernähren | Noktara.de

7 Lifehacks, um sich total easy “HALAL” zu ernähren

Noktara - 7 Lifehacks um sich total easy HALAL zu ernähren - Grün

    Halal kann so einfach sein!

Für fromme Muslime ist es von besonderer Wichtigkeit bei der Ernährung auf die islamischen Gebote zu achten. In nicht-muslimischen Ländern ist dies jedoch gar nicht immer so einfach. Überall lauern Schweinefleisch, Alkohol, Gelatine und auch sonst ist das Fleisch meistens nicht für Muslime geeignet.

Mit diesen 7 Tricks ist HALAL dennoch total easy!

Und los geht’s!

1. Aufhören zu essen

Wer komplett auf die Nahrungsaufnahme verzichtet, der kann auch keine verbotenen Substanzen zu sich nehmen. Zwar ist man dann permanent hungrig und stirbt vermutlich irgendwann an Mangelernährung, aber dafür ist man zumindest aus religiöser Sicht auf der sicheren Seite! Fasten ist sogar eine gute Tat!

2. Keine Zutaten checken

Schon ein altes Sprichwort besagt: “Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß!” – Ganz im Sinne dieser Weisheit sollte man einfach aufhören die Zutatenliste akribisch zu überprüfen. Ohne jegliche Kenntnis darüber, was man da eigentlich in sich reinstopft, kann man auch nicht wissen, was für sündige Inhaltsstoffe enthalten sind.

Folglich liegt auch keinerlei Absicht für eine Sünde vor!

3. Eigenes Halal-Siegel aufkleben

Nur Amateure verlassen sich auf Halal-Zertifikate von irgendwelchen ominösen Laboren und Institutionen. Profis haben immer eigene HALAL-Aufkleber dabei und bappen sie einfach auf die gewünschten Lebensmittel drauf.

So wird HARAM in wenigen Sekunden zu HALAL!

4. Alle Schweine vernichten

Wenn wir es schaffen würden alle Schweine auf der Welt auszurotten, dann wäre es für nachfolgende Generationen viel leichter sich halal zu ernähren! Wir Menschen haben es doch bereits häufig geschafft Tierarten komplett auszurotten, warum also nicht auch das Schwein? Das bekommen wir wohl noch hin!

5. Prohibition einführen

Alkoholentsorgung während der Prohibition.

Wie damals in den goldenen 20er Jahren in Chicago, sollten wir uns für die Einführung der Prohibition einsetzen. Bekanntlich lässt sich jedes gesellschaftliche Problem am einfachsten mit einem Gesetz regeln. Sobald Alkohol verboten wäre, bräuchten wir uns auch keine Sorgen mehr darüber machen, ob unser Essen Weißwein oder Rum enthält.

6. Selber schlachten

Selbst ist der Mann! Darum sollte jeder eine Ausbildung zum Metzger machen, um Tiere bei Bedarf fachmännisch zu zerlegen und dabei selbst auf die Beachtung der islamischen Gebote zu achten.

Ausserdem eignet sich das Schlachten von Tieren hervorragend als Aggressionsbewältigung.

7. Vegetarier werden

Nicht nur halal, sondern auch gesund! Komplett auf Fleisch verzichten und stattdessen reichlich Gemüse und Obst verputzen ist ein empfehlenswerter Weg, um sich halal zu ernähren.

Lediglich beim Opferfest gilt es etwas kreativer zu sein.

Na dann, Mahlzeit!

Hast Du noch einen Geheimtipp? Dann hinterlass einen Kommentar!

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady AyAllnet_320x50

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere