World War Z: Netflix entfernt Film wegen russischer Propaganda

World War Z: Netflix entfernt Film wegen russischer Propaganda

Noktara - World War Z- Netflix entfernt Film wegen russischer Propaganda
© Paramount Pictures
Da der Buchstaben „Z“ als pro-russisches Zeichen verstanden werden kann, hat der US-amerikanische Streamingdienst Netflix unter anderem den Film World War Z als dem Programm genommen. Dazu heißt es in einer Stellungnahme:

„Wir verurteilen den russischen Angriffskrieg auf die Ukraine auf Schärfste und haben daher unseren Dienst bereits schon seit einiger Zeit in Russland eingestellt. Nun gibt es jedoch in mehreren Ländern, in denen wir aktiv sind, Überlegungen das “Z” im Zusammenhang mit russischer Propaganda strafrechtlich zu verbieten. In Voraussicht haben wir uns daher dazu entschlossen bestimmte Filme und Serien zu streichen, um juristische Konflikte zu vermeiden. Einer dieser Filme ist zum Beispiel World War Z.“

Auch Amazon hat angekündigt, derzeit zu prüfen, ob man World War Z aus dem Angebot von Prime Video entfernt werden sollte.

Nicht nur World War Z von Z-Verbot betroffen

Neben dem Zombie-Streifen mit Brad Pitt kündigten außerdem sowohl Amazon als auch Netflix an:

Auch die Videospiel-Industrie bleibt offenbar nicht von dem drohenden Z-Verbot unberührt. So gaben verschiedene Plattformen und Cloud Gaming-Dienste im Vorfeld an im Falle eines Inkrafttretens eines solches Gesetzes das gleichnamige Zombie-Survival Spiel World War Z und auch Day Z aus ihren Stores zu entfernen. Bis dahin bleiben die Spiele jedoch erhalten, wobei der Erlös aus den Verkäufen bereits jetzt an ukrainische Hilfsorganisationen gespendet werden soll.

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.