Graf Arabische Zahl lehrt Monotheismus in der Sesamstraße

Graf Arabische Zahl lehrt Monotheismus in der Sesamstraße

Noktara - Graf Arabische Zahl lehrt Monotheismus in der Sesamstraße

Früher hat er begeistert alle möglichen leblosen Götzen in der Sesamstraße gezählt, doch als er angefangen hat sich ernsthaft mit dem Islam zu beschäftigen, kam er zu dem Schluss, dass es nur einen einzigen Gott gibt und sprach: „La ilaha illa Allah! – Es gibt keinen Gott außer Allah.“

Seither nennt er sich Graf Arabische Zahl

Nun bringt er den Kindern und den anderen Bewohnern der Sesamstraße das Zählen anhand der unzähligen Wunder Gottes bei und weist mit seinem Shahada-Finger besonders auf den Ein-Gott-Glauben hin, also auf den absoluten und reinen Monotheismus und den Glauben daran, den man als Tauhid bezeichnet. Weiterhin zählt Graf Arabische Zahl für seine Zuschauer die 99 Namen Allahs im Koran durch, die Anzahl der täglichen Gebete, die Säulen des Islams, die Fastentage im Ramadan und die Anzahl der Umkreisungen um die Kaaba während der Pilgerreise.

Die Islamisierung der Sesamstraße

Noktara - Ernie und Bert wegen Homosexualität vom Kümmelmonster gesteinigt

Auch verbannte Graf Arabische Zahl Miss Piggy wegen ihrer Unreinheit aus der Nachbarschaft und sprach mit dem Kümmelmonster darüber, dass man Ernie und Bert wegen ihrer homosexuellen Beziehung steinigen sollte, sofern sie keine Reue zeigen.

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady AyAllnet_320x50
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.