Frau kaschiert Segelohren mit einem Kopftuch

Frau kaschiert Segelohren mit einem Kopftuch

Noktara - Frau kaschiert Segelohren mit einem Kopftuch

Yasmin ist eine bildschöne Frau. Allerdings litt sie bisher schwer unter ihren abstehenden Ohren, für die sie bereits im Kindesalter extrem gemobbt wurde. Ihre fiesen Mitschüler nannten sie wegen ihrer riesigen Segelohren sogar “Dumbo”. Zwar dachte Yasmin schon häufiger darüber nach sich die Segelohren chirurgisch anlegen zu lassen, aber sowohl die Kosten als auch die möglichen gesundheitliche Komplikationen, schreckten sie ab. Auch sind ihre Haare viel zu dünn und glatt, um ihre Ohren darunter verstecken zu können. Da kam ihr die geniale Idee einfach zur Muslima zu werden und fortan in der Öffentlichkeit stets ein Kopftuch zu tragen, um ihre Scham zu verbergen.

Keine Segelohren mehr dank Kopftuch

Seitdem sie einen straff gebundenen Schleier um den Kopf trägt, fällt es Yasmin viel leichter selbstbewusst aufzutreten, da man ihre riesige Ohren unter dem Tuch nicht mehr sieht. Dazu kommt noch, dass ihre Ohren durch das regelmäßige Tragen des Tuchs selbst nach dem Abnehmen für einige Zeit deutlich näher am Kopf anliegen. Erst wenn sie das Kopftuch einige Zeit nicht trägt, fangen ihre Ohren an allmählich wieder abzustehen.

Noch ein positiver Nebeneffekt ist, dass sie ihre Haare dank dem Kopftuch auch nicht mehr zu stylen braucht, da man ihre Frisur ohnehin nicht sieht. Und so brachte letztlich der Islam Yasmin gleich auf mehreren Ebenen eine Erleichterung.

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady
,
Ein Kommentar zu “Frau kaschiert Segelohren mit einem Kopftuch”
  1. Aerodynamischer Vorteil: Das altehrwürdige Damenkopftuch steigert die Windschnittigkeit der Menschen mit biologistisch unterstelltem und diskursiv konstruiertem Gebärelternteil (Gender 1A positiv).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.