Bewerberin mit Kopftuch kann sich vor lauter Zusagen kaum entscheiden

Bewerberin mit Kopftuch kann sich vor lauter Zusagen kaum entscheiden

Noktara - Bewerberin mit Kopftuch kann sich vor lauter Zusagen kaum entscheiden

Karima El Shamouni ist auf Jobsuche, wobei “Suche” wohl der falsche Begriff ist, da sie regelrecht von Zusagen erschlagen wird. So berichtet sie, dass egal auf welche Stelle sie sich bewirbt, postwendend eine Zusage bei ihr eingeht. Teils erhielt sie sogar Zusagen auf Bewerbungen, die sie gar nicht verschickt hat.

„Ich bin von der positiven Resonanz total überwältigt und weiß gar nicht welches Jobangebot ich nun wahrnehmen soll. Klar könnte ich jetzt einfach das Angebot mit dem höchsten Gehalt nehmen, aber Geld ist ja nicht alles. Ich will mich in meinem Job schließlich auch entfalten. Vermutlich werde ich die zahlreichen Zusagen gegeneinander ausspielen, um noch ein paar Vorteile rauszuholen.“

Das Erfolgsgeheimnis der Bewerberin ist offenbar das Kopftuch

Einige Personalchefs sagten ihr am Telefon, dass ihre Bewerbung wegen ihrem Lichtbild mit einem Kopftuch aus der Menge an Bewerbungsschreiben hervorstach. Das sei ein absoluter Eye Catcher. Ihr orientalischer Name machte das Lesen ihrer Bewerbung allerdings noch spannender. Das sei mal was anderes als diese ständigen langweiligen deutschen 0815-Namen wie Sandra oder Jessica Bauer, so der Recruiter eines namenhaften Unternehmens.

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.