Mann in Dachgeschosswohnung brät Spiegelei ohne Herdplatte

Mann in Dachgeschosswohnung brät Spiegelei ohne Herdplatte

Noktara - Mann in Dachgeschosswohnung brät sich ohne Herdplatte ein Spiegelei

Während viele über die hohen Temperaturen jammern, sieht Jochen M. aus Gütersloh die Hitze positiv. So berichtet er nämlich davon, dass er während den extremen Sommertagen in der Küche seiner Dachgeschosswohnung eine Menge Stromkosten einsparen kann, da er seine Mahlzeiten kochen kann, ohne den Herd oder den Ofen einschalten zu müssen.

„Zum Frühstück habe ich beispielsweise einfach etwas Butter in eine Pfanne gegeben, dann ein Ei aufgeschlagen und die Pfanne auf der Arbeitsplatte abgestellt. Wenigen Minuten später war das Spiegelei perfekt angebraten. Ich musste sogar einen Topflappen benutzen, um mich nicht an der Pfanne zu verbrennen.“, erzählt Jochen.

So eine Dachgeschosswohnung hat auch Vorteile

Wegen der Hitze in Dachgeschosswohnungen sind die Mieten nicht nur oftmals günstiger. Man kann beim Kochen auch Energiekosten sparen, wenn man weiß wie. „Einen Wasserkocher brauch ich hier beispielsweise auch nicht. Ich lasse einfach eine Tasse Wasser mit einem Teebeutel stehen und kann nach wenigen Minuten einen warmen Tee genießen. Das ist schon ziemlich praktisch. Mein Kaffee wird auch niemals kalt. Nur mit kühlen Getränken wird es in meiner Wohnung etwas schwierig, aber dafür ist ja der Kühlschrank da.“, so Jochen.

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.