Constantin Schreiber für neuen Roman mit eisernem Kreuz ausgezeichnet – Noktara.de

Constantin Schreiber für neuen Roman mit eisernem Kreuz ausgezeichnet

Noktara - Tagesschausprecher Constantin Schreiber für neuen Roman mit eisernem Kreuz ausgezeichnet
Foto: WikiMediaCommons/Krd CC-BY-SA-3.0

Er hat wieder abgeräumt! Nach dem Grimmepreis 2016 hat Journalist und Tagesschausprecher Constantin Schreiber für seine neusten literarischen Ergüsse das Eiserne Kreuz erhalten. Die Stiftung des Eisernes Kreuzes würdigte damit die propagandistischen Bemühungen Schreibers, der es geschafft hat mit seinem völlig frei erfundenem Fantasy-Roman „Die Kandidatin“ das Schreckensbild einer drohenden Islamisierung durch eine muslimische Kanzlerkandidatin zu vermitteln, während in der Realität muslimische Frauen mit einem Kopftuch außerhalb des Reinigungssektors kaum Karrierechancen haben und strukturell benachteiligt werden.

Constantin Schreiber überrascht, dass er erst jetzt einen Literaturpreis erhielt

Zwar hatte sein vorheriges Sachbuch „Inside Islam“ auch schon kaum etwas mit der Realität zu tun, aber erst durch den klaren Wechsel von vermeintlichen Sachbüchern zum Deckmantel der fiktionalen Romanliteratur konnte Schreiber sein wahres Potential entfalten und gänzlich losgelöst von Fakten gegen Muslime hetzen, wofür er letztlich ausgezeichnet wurde.

„Hätte ich das vorher geahnt, dann hätte ich auch meine vorherigen Bücher als Romane und nicht als Sachbücher veröffentlicht! Dann hätte sich wohl auch niemand darüber beschwert, dass ich es darin wissenschaftlich nicht sonderlich genau genommen habe. Fortan werde ich also einfach alle meine Bücher vorsorglich als Märchen kennzeichnen.“, so Schreiber bei seiner Dankesrede.

Ohne spoilern zu wollen, habe er auch schon Ideen für weitere Fantasy-Romane. Beispielsweise über einen CDU/CSU-Politiker, der nicht korrupt ist oder über einen AfD-Politiker, der sich gegen seine Parteigenossen richtet und sich für Menschenrechte einsetzt oder über einen männlichen, weißen und heterosexuellen Tagesschausprecher, der sich für mehr Diversität in der Gesellschaft stark macht und keine dämlichen Nazi-Vergleiche zieht. Fragt sich nur, ob jemand so ein unglaubwürdiges Buch lesen würde.

Wie siehst du das? Hat Constantin Schreiber diese Auszeichnung verdient oder ist diese Darstellung ein wenig überzeichnet?

Sag uns deine Meinung und hinterlasse einen Kommentar!

,
Ein Kommentar zu “Constantin Schreiber für neuen Roman mit eisernem Kreuz ausgezeichnet”
  1. Am Montag nach der Bundestagswahl im September wird öffentlich werden, was selbst Constantin Schreiber nicht zu träumen wagte:

    Unsere jetzige Bundeskanzlerin Angela Merkel ist längst zum Islam konvertiert.

    Ihr glaubt das nicht? Stimmt aber trotzdem. Seit Jahren macht Angela Merkel islamische Politik! Gemerkt hat es nur niemand, weil islamische und christliche Werte sich sowieso kaum unterscheiden.

    Jetzt wird endlich klar, warum sie Millionen von Muslimen nach Deutschland eingeladen und ihnen die Grenzen geöffnet hat. Auch manche „Verschärfungen“ des Asylrechts lassen sich so erklären: Leichter abgeschoben werden kann, wer sein Leben nicht an der Scharia ausrichtet (z.B. lügt, klaut, mit Drogen handelt usw).

    Am Dienstag nach der Bundestagswahl wird man sie fragen, warum sie es so lange geheimgehalten hat. Sie wird antworten: „Geheim gehalten? Nein. Es hat mich nur niemand danach gefragt.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.