Philipp Amthor deckt auf: Muslime schuld am Holocaust

Philipp Amthor deckt auf: Muslime schuld am Holocaust

Noktara - Philipp Amthor deckt auf - Muslime schuld am Holocaust

In einem Interview hat der ehrenamtliche Galileo-Mystery-Reporter und CDU-Innenexperte Philipp Amthor die Ergebnisse seiner neusten historischen Recherchen bekannt gegeben, laut denen nicht wie bisher angenommen die Deutschen 1933 schuld an der Machtergreifung Hitlers, dem Aufstieg des Nazi-Regimes und dem anschließenden Holocaust waren, sondern ausschließlich Muslime mit ihrem inhärenten Antisemitismus dafür Verantwortung tragen. Amthor dazu wörtlich:

“Antisemitismus, das darf man nicht vergessen, ist vor allem in muslimisch geprägten Kulturkreisen besonders stark vertreten”

Noktara - Philipp Amthor entschuldigt sich - Ich wollte keine Kanacken, Musel oder Ölaugen beleidigen

Bei Deutschen hingegen ist Antisemitismus nur eine Randerscheinung, die sich nur in wenigen äußerst seltenen Einzelfällen oder auf Provokation durch Kippa-tragende Juden zeigt. Man müsse daher insbesondere bei der Aufnahme von Flüchtlingen aus muslimischen Ländern darauf achten, antisemitisches Gedankengut zu bekämpfen, da sich sonst die Geschichte schnell wiederholen könnte und es zu einem weiteren Genozid an den Juden kommen könnte. Um eine solche Entwicklung zu verhindern, sei es unabdingbar, dass jeder Bürger bei der nächsten Wahl sein Kreuz bei der CDU setzt, so Philipp Amthor.

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady AyAllnet_320x50
,
Ein Kommentar zu “Philipp Amthor deckt auf: Muslime schuld am Holocaust”
  1. Antisemitismus, das darf man nicht vergessen, hat im deutschen Holocaust ±6 Millionen Juden das Leben gekostet. Später, zu Zeiten des BSE-Rinderwahns, hat die daraus gewonnene Expertise es Deutschland ermöglicht, all die notgeschlachteten Tierkadaver zeitnah in Massenabfertigung zu entsorgen. Andere sind daran gescheitert. Weltmeister!

    Trotz der Winzigkeit des Landes gegenüber den „muslimisch geprägten Kulturkreisen“ (Wieviele Kreise dürfen’s denn sein? Etwa auch europäische?): Der Tod ist ein Meister aus Deutschland. Das hat Paul Celan treffend formuliert. Ein Meister deutschen Zungenschlags.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.