Der erste islamische Adventskalender! | Noktara.de

Der erste islamische Adventskalender!

Noktara-Adventskalender-2018

Endlich ist es soweit! Der 1. Dezember 2018 ist da und das erste Adventstürchen des islamischen Adventskalenders kann geöffnet werden!

Dafür musst Du einfach auf Noktara.de gehen und am rechten Seitenrand auf die Weihnachtshijabi klicken! Jeden Tag mit einer brandneuen Überraschung!

Natürlich ist Weihnachten ein christliches Fest, aber wer sagt dass Muslime nicht auch daran teilhaben können? Vermutlich fast alle islamischen Gelehrten, aber wir sind ja keine Imame. Wir sind Noktara.de. Wir lachen gemeinsam für eine bessere Welt.

Hier gab es übrigens auch bereits 2016 und 2017 einen islamischen Adventskalender. Falls Du ihn letztes Jahr verpasst hast, kannst Du hier die Türchen vom Vorjahr öffnen. Keine Sorge! In diesem Jahr gibt es natürlich neue Weihnachtsüberraschungen!

Adventskalender 2017:

Klick zum Öffnen unten auf das richtige Türchen und freu dich über die Weihnachtsüberraschung!

01

02

03

04

05 

06

07

08

09

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

Nicht vergessen täglich im Noktara Adventskalender vorbei zu schauen und das nächste Türchen zu öffnen!

blackxmas

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady AyAllnet_320x50
,
6 comments to “Der erste islamische Adventskalender!”
  1. Hm. Wenn ich auf meinem Firefox unter Windows 10 auf die Weihnachtshijabi klicke, öffnet sich zwar der Kalender, aber beim Klicken aufs erste Türchen passiert: gar nichts. – Also lasse ich mich vom Adventskalender 2017 erheitern. Der hat ja auch ein Türchen mehr als der diesjährige, auch wenn Ad·vent eher Zu·kunft heißt (vgl. frz. a·venir) und das Christkind am 25. keine Zukunftsmusik mehr ist, sondern schon seinen Geburtsschrei ausstößt.

  2. Im Weihnachtskalender verlinkt ihr hinter dem Türchen vom 23. auf die Koranübersetzung von Max Henning. Meine Absicht ist es nicht, die Koranübersetzer und -übersetzungen gegeneinander auszuspielen; sie alle haben sicher ihre Vorzüge.

    Trotzdem möchte ich auf die alte Übersetzung von Friedrich Rückert hinweisen, der den Koran in deutsche Dichtersprache übertragen hat, die wie das Original rezitiert werden kann. Das kann zu einer schönen ersten Begegnung mit dem Buch der Bücher beitragen, bevor es ans Arabischlernen geht. Leider ist sein Werk unvollständig geblieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere