Restaurants dürfen wegen Ramadan wieder abends öffnen

Restaurants dürfen wegen Ramadan wieder abends öffnen

Noktara - Restaurants dürfen wegen Ramadan wieder abends öffnen

Gastronomen können aufatmen. Endlich gibt es Lockerungen. Nach endlosen Monaten ohne richtigen Betrieb bzw. nur mit Lieferdiensten und einem kontaktlosen Abholservice dürfen Restaurants pünktlich zum islamischen Fastenmonat Ramadan erstmals wieder Gäste vor Ort bewirten. Damit die Ansteckungsgefahr jedoch nicht zu hoch wird, ist der Einlass nur in den späten Abendstunden erlaubt. Die Öffnungszeiten sind daher auf 20 Uhr abends bis 5 Uhr morgens beschränkt. Perfekt also für muslimische Haushalte, die ihr Fasten in einem Restaurant bei einem traditionellen Iftar brechen wollen oder vor dem Anbruch den nächsten Fastentages noch schnell frühstücken wollen.

Weitere Corona-Regeln gelten auch abends

Neben der üblichen Kontaktdatenerfassung für den Fall einer Infektion, darf an einem Tisch jeweils nur ein Haushalt sitzen, was bei einem muslimischen Haushalt im Durchschnitt 10-15 Personen entspricht. Auch müssen die Gäste sich vor und nach dem Essen die Hände gründlich mit Koloyna desinfizieren. Während dem Essen darf die Maske natürlich abgenommen werden.

Abends öffnen gegen die Corona-Krise

Wirtschaftsexperten gehen davon aus, dass die zahlungswillige und vor allem hungrige Ramadan-Kundschaft für die Gastronomen ein großen finanziellen Segen bringen wird, der sie inschallah vor der ansonsten unausweichlichen Insolvenz rettet. Ob diese Lockerungen allerdings auch nach dem Ramadan noch Bestand haben, wird sich noch zeigen müssen. Vorerst soll diese Lockerung jedoch nur bis zur nächsten Mondsichtung gelten, so die Bundesregierung.

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.