Schwarz-Rot-Gold: Mekka gehört zu Deutschland

News

Schwarz-Rot-Gold: Mekka gehört zu Deutschland

Die Kaaba erstrahlt in den Nationalfarben von Deutschland.

Als Reaktion auf die Islam-Debatte in Deutschland, hat die saudische Regierung die Kaaba in einer historisch einmaligen Aktion mit einem Tuch in den deutschen Nationalfarben bedeckt. Die Idee dafür wurde dem saudi-arabischen Königshaus von einer Delegation deutscher Pilgerreisender vorgeschlagen, die mit Sorge von der Situation in ihrer Heimat berichteten.

Der Islam gehört zur ganzen Welt

König Salman sprach sich dafür aus, dass sich Muslime überall wo sie sind in die Gesellschaft integrieren sollten ohne dabei ihre muslimische Identität zu leugnen, denn der Islam ist keine Frage der Nationalität. Man könne sehr wohl ein deutscher Muslim, ein saudi-arabischer Muslim oder ein türkischer Muslim sein. Gerade die Vielfalt der Menschen mache die Erfahrung der Pilgerfahrt für die Reisenden so einmalig. Weiterhin habe man sich als Muslim so oder so an die herrschenden Gesetze des Landes zu halten, so das saudi-arabische Staatsoberhaupt in eine Ansprache vor der schwarz-rot-goldenen Kaaba.

Gemischte Reaktionen aus Deutschland

Bundeskanzlerin Angela Merkel zeigte sich sichtlich erfreut über diese Geste des Zusammenhalts, während Horst Seehofer, Alexander Dobrindt und die gesamte AfD sich darüber echauffierten, dass die deutsche Flagge mit dem Islam in Verbindung gebracht wird.

Anzeige

Aber auch Stimmen aus dem Ausland äußerten sich dazu. So sagte der türkische Präsident Erdogan:

Nationalstolz ist eine gute Sache, aber man sollte dabei nicht denken, dass das eigene Land mehr wert ist als andere Länder. Darum sollten sich insbesondere in Deutschland lebende Türken auch für Deutschland einsetzen und sich dort integrieren, solange dies keinen Verrat an der türkischen Heimat darstellt. Ich habe zum Beispiel kein Problem damit, wenn Türken in Deutschland die deutsche Nationalhymne mitsingen.“

Anzeige

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

6 Comments

  1. Psychokoller

    Freitag, 23. März 2018 at 20:41

    Wurden die Kleidungsvorschriften auch um Lederhose und Gamsbart erweitert? (Ich frage für einen Heimatminister)

  2. Saifan abdel kadir

    Dienstag, 18. September 2018 at 11:57

    Ihr hureeeeensöhne wenn ich euch nicht baller ihr keks

  3. Sadndkbdkd

    Samstag, 22. Mai 2021 at 13:25

    WER AUF MEKKA DIESE FLAGGE GEMACHT MEKKA IST DIE WICHTIGSTE AUF DER GANZEN WELT UND IHR TUT EINFACH EINE FLAGGE DRAUF

  4. Jasmin Esser

    Dienstag, 7. September 2021 at 12:02

    Es ist eine ziemliche Unverschämtheit und respektlos die deutsche Flagge auf einen heiligen Ort drauf zu malen. Sowas gehört sich nicht und Erniedrigung gegenüber dem Islam.

  5. Charlie

    Dienstag, 7. September 2021 at 16:54

    Gnädiger und Barmherziger, Herr der Welten, König des Jüngsten Tages! Führe die Kommentatoren, die sich geirrt haben, auf den geraden Weg, denn sie wissen nicht, dass der Islam zu Deutschland gehört, und damit auch Mekka.

    Ihr Gläubigen, wenn ihr auf dem Weg Gottes wandert, sammelt erst einmal genug Wissen, und sagt zu keinem, der euch freundlich grüßt: „Du bist kein Glaubender.“
    [aus Sure 4:94]

  6. rtö.,gmpo3i6upo6z5gh

    Dienstag, 8. März 2022 at 13:19

    MEKKA GEHÖRT DIE MUSLIMME UND ALLAH WAS SAGST DU DAAAA DENKST DU BIST WILD ODER WASSSSSS

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nachrichten aus dem Morgenland, schon heute!

Die mobile Version verlassen