Legalisierung: Julia Klöckner will guten Stoff kennzeichnen

Lifestyle

Legalisierung: Julia Klöckner will guten Stoff kennzeichnen

Nach dem Vorbild des Nutri-Scores möchte Julia Klöckner im Rahmen der Legalisierung eien Kiffer-Ampel für Gras einführen.

Foto: WikiMedia Commons/Lothar Spurzem CC-BY-SA-2.0-DE

Im Rahmen der baldigen Legalisierung von Cannabis hat Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Julia Klöckner angekündigt qualitativ hochwertigen Stoff mit einer speziellen Kiffer-Ampel auszuzeichnen. Der sogenannte Good-Weed-Score soll dabei leicht erkennbar machen, ob es sich bei der angebotenen Ware um guten Stoff oder um gestrecktes Gras handelt. Gleichzeitig soll der Buchstabe auf dem Good-Weed-Score etwaige Preisverhandlungen einfacher gestalten, da sich so die Produkte verschiedener Dealer besser miteinander vergleichen lassen. Alles in allem soll die Kiffer-Ampel als Orientierungshilfe bei der Kaufentscheidung helfen.

Good-Weed-Score soll trotz Legalisierung freiwillig sein

Dealer sollen allerdings nicht gesetzlich dazu gezwungen werden den Good-Weed-Score ihres Stoffs anzugeben, wobei Drogenhändler, die dieses Label nutzen, bereits durch ihre Transparenz vertrauenswürdiger sind als Dealer, die trotz einer Legalisierung keine Angaben zur Zusammensetzung ihres Stoffes machen wollen, so Julia Klöckner.

Anzeige

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nachrichten aus dem Morgenland, schon heute!

Die mobile Version verlassen