Zeugen Jehovas eröffnen Trainingscamp für noch schnellere Missionierung

Zeugen Jehovas eröffnen Trainingscamp für noch schnellere Missionierung

Noktara - Zeugen Jehovas eröffnen Trainingscamp für noch schnellere Missionierung
So trainieren Zeugen Jehovas.

Jeder weiß, dass Zeit kostbar ist. Insbesondere an der Haustür sind die wenigsten Menschen geduldig und wollen sich nicht großartig aufhalten lassen. Darum schalten die Zeugen Jehovas beim Missionieren fortan einen Gang hoch und setzen bei der Evangelisation auf Tempo!

“Können wir ganz schnell mit Ihnen über Gott reden?”

Noktara - Zeugen Jehovas sammeln Unterschriften für Erhalt der Klingelschilder

Eigens dafür wurden neue Trainingscamps eingerichtet in denen Zeugen Jehovas üben sollen so schnell wie möglich von Haustür zur Haustür zu sprinten und in Rekordzeit möglichst viele geschlossene Türen zu überwinden. Sobald jemand auf das Klingeln oder Klopfen reagiert, wird nicht mehr lange gelabert, sondern nur noch blitzschnell eine Broschüre mit allen wichtigen Informationen übergeben, um sich dann fluchtartig zu verabschieden und direkt zur nächsten Haustür zu eilen.

Auch die Garderobe der Zeugen Jehovas wird sportlicher!

So weichen die typischen Sonntagsschuhe im Zuge der Geschwindigkeit Laufschuhen von Nike, damit die Missionierung noch leichtfüßiger von statten geht. Auch der Sonntagsanzug wird durch einen atmungsaktiven Jogging-Anzug ersetzt.

Mit dieser sportlichen Strategie wollen die Zeugen Jehovas ihre Botschaft in kürzester Zeit an so viele Menschen wie möglich verteilen und damit von einer kleinen Sekte zur größten Weltreligion heranwachsen.

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady AyAllnet_320x50
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere