Geschlossene Gesellschaft: Yildirim lässt Journalisten nicht rein | Noktara.de

Geschlossene Gesellschaft: Yildirim lässt Journalisten nicht rein

Geschlossene Gesellschaft: Yildirim lässt Journalisten nicht rein

Oberhausen – Der türkische Ministerpräsident Binali Yildirim veranstaltete eine kleine private Veranstaltung im engsten Freundeskreis mit gerade mal 8000 – 10.000 Gästen. Dort wollte er in lockerer Runde etwas über die geplante Verfassungsänderung in der Türkei plaudern und mit seinen Jungs etwas Chillen.

Aufdringliche Journalisten wollten die Party crashen

Zum Glück hat Yildirim breite Oberarme und war in der Lage die unerwünschten Pressefritzen aufzuhalten. Die Polizei bestätigte übrigens sein Hausrecht. Er könne sich natürlich aussuchen, wen er auf seine private Veranstaltung lässt oder nicht.

Yildirim hat seine Gründe

Unsere Reporter von Noktara.de durften aber natürlich rein, nach dem sie Erdogan die Treue geschworen hatten und AKP-Mitglieder auf Lebenszeit wurden.

Auf Anfrage, warum andere Journalisten nicht rein durften, sagte uns Yildirim:

“Das hat überhaupt nichts damit zu tun, dass sie Journalisten waren! Die waren einfach falsch angezogen! Allein schon wegen den Schuhen! Sandalen mit Socken? Katastrophe! So peinliche Leute, kommen hier definitiv nicht rein.”

Socken und Sandalen

Socken und Sandalen: Fast so schlimm, wie eine Jogginghose auf einer Hochzeit!

 

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady AyAllnet_320x50
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere