Die 7 dämlichsten Weihnachtsgeschenke für Muslime

Die 7 dämlichsten Weihnachtsgeschenke für Muslime

Noktara - Die dämlichsten Weihnachtsgeschenke für Muslime
Das sollen Weihnachtsgeschenke für Muslime sein? Nein, danke!

Obwohl Muslime eigentlich gar kein Weihnachten feiern, erhalten sie immer wieder ungewollt Weihnachtsgeschenke. Beispielsweise auf einer obligatorischen Weihnachtsfeier, von Geschäftspartnern, von Arbeitskollegen oder beim Wichteln in der Schule. Zugegeben ist es so schon nicht einfach ein sinnvolles Geschenk für jemanden auszuwählen, aber manche Geschenkideen schiessen den Vogel ab und zeugen von mangelnder Kultursensibilität! Die 7 bescheuertsten Weihnachtsgeschenke haben wir hier zusammengestellt. Los geht’s!

1. Eine weihnachtliche Seidenkrawatte

seidenkrawatte

Ein klassisches Weihnachtsgeschenk ist eine Krawatte. Das ist im Grunde gar nicht so verkehrt. Dumm nur, wenn die Krawatte zu 100% aus Seide besteht! Muslimische Männer verzichten nämlich aus religiösen Gründen darauf Seide zu tragen. Verschenke daher lieber eine seidenfreie Krawatte aus Baumwolle, Satin oder Synthetik! Auch beim Muster sollte man aus Rücksicht besser von weihnachtlichen Motiven absehen. Allein schon weil das total peinlich aussieht!

2. Rumkugeln

Die meisten Muslime haben überhaupt kein Problem damit Weihnachtsgebäck zu essen. Selbst Christstollen werden trotz des blasphemischen Namens von den aller meisten Muslimen verzehrt. Schmecken ja schließlich köstlich, aber muss es unbedingt eine mit Alkohol gefüllte Leckerei sein? Definitiv angebrachter wären Falafel! Die sind ebenfalls kugelrund aber dafür halal!

3. Eine Flasche Glühwein

Ernsthaft? Glühwein? Was genau soll ein Muslim damit machen? Trinken kann er es nicht, verkaufen und weiterverschenken darf er es auch nicht. Wir empfehlen stattdessen eine Flasche Ayran als Weihnachtsgeschenk.

4. Ein Weihnachtsschinken

Also falls du es nicht wusstest: Schinken stammt vom Schwein und Muslime essen prinzipiell kein Schweinefleisch. Man sollte doch annehmen, dass dies inzwischen allgemein bekannt ist. Es ist daher viel besser ausschließlich HALAL-Fleisch oder vegetarische Speisen zu verschenken!

5. Knuffige Hundewelpen

Zunächst sollte man ohnehin nicht unbedacht Tiere zu Weihnachten verschenken, weil sie oftmals danach ausgesetzt oder zurück gegeben werden. Darum geben viele Tierheime und Tierhandlungen kurz vor Weihnachten auch keine Kleintiere raus. Wenn der zu beschenkende auch noch ein Muslim ist, dann ist das doppelt bescheuert! Hunde sind natürlich liebenswerte Tierchen, aber für Muslime wegen der rituellen Gebetswaschung denkbar unpraktisch. Mehr dazu hier.

6. Eine goldene Rolex

Zum einen passt eine protzige Rolex nicht zur Bescheidenheit eines guten Muslims. Zum anderen ist das Tragen von Gold im Islam nur Frauen vorbehalten. Fromme muslimische Männer können deswegen nichts mit so einer Uhr anfangen. Besser wäre diese Uhr hier.

7. Weihnachtsgeld

Viele Muslime wollen es nicht zugegeben, aber insgeheim fühlen sie sich in ihren religiösen Gefühlen verletzt, wenn man ihnen als Geschenk Weihnachtsgeld in die Hand drückt oder auf das Konto überweist. Nur widerwillig nehmen sie es an. Viel besser wäre es, wenn man seinen muslimischen Mitarbeitern zum Ramadan oder zum Opferfest eine Prämie auszahlen würde!

Kennst du noch weitere bescheuerte Weihnachtsgeschenke für Muslime?

Dann hinterlass einen Kommentar!

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady AyAllnet_320x50
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere