AfD gründet Waffen-SS, um die deutschen Grenzen zu sichern

AfD gründet Waffen-SS, um die deutschen Grenzen zu sichern

Noktara - AfD gründet Waffen-SS, um die Grenzen zu sichern

Von mehreren unabhängigen Beobachtern wurde gemeldet, dass uniformierte und schwer bewaffnete paramilitärische-Verbände entlang der deutschen Grenze gesichtet wurden. Allem Anschein nach handelt es sich dabei um eine Art Waffen-SS der sogenannten “Alternative für Deutschland”, die es sich zur Aufgabe gemacht hat Grenzübertritte mit Waffengewalt zu verhindern und politische Gegner der AfD auszumerzen.

Verbindung der Waffen-SS zur AfD

Die Parteizugehörigkeit der Truppen geht dabei aus deutlich sichtbaren AfD-Logos und AfD-Aufnähern auf den Stahlhelmen, Maschinenpistolen und auch an der gepanzerten Schutzbekleidung hervor. Offiziell bestreitet die AfD jedoch eine Verbindung zur AfD-Waffen-SS und beruft sich darauf als demokratisch gewählte Partei für Gewaltlosigkeit einzustehen, relativierte aber das gewaltsame Vorgehen der besorgten Bürgern, die offenbar aus politischen Verdruss über die Migrationspolitik des Merkel-Regimes die Initiave in die eigenen Hände genommen haben.

Noktara - AfD - Was können wir dafür, wenn jemand unsere Worte in Taten umsetzt?

Eine solche Reaktion sei früher oder später absehbar gewesen und im Grunde lediglich Notwehr gegen die Flut an vermeintlichen Flüchtlingen, Messermigranten und Kopftuchmädchen. Auch würde es sie nicht wundern, wenn bei der jetzigen Entwicklung ein Krieg zwischen anständigen Deutschen und links-grün-versifften Gutmenschen ausbricht, so AfD-Politikerin Alice Weidel, die jedoch jegliche Verantwortung für die autonome Militäroffensive der Waffen-SS ablehnt, ohne sich inhaltlich davon zu distanzieren.

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady AyAllnet_320x50
,
One comment to “AfD gründet Waffen-SS, um die deutschen Grenzen zu sichern”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere