USA findet plötzlich Erdöl in Jerusalem | Noktara.de

USA findet plötzlich Erdöl in Jerusalem

USA findet plötzlich Erdöl in Jerusalem

Kurz nach der Anerkennung von Jerusalem als Hauptstadt Israels.

Was für ein Timing! Nur wenige Tage nach dem der amtierende US-Präsident Donald Trump ankündigte die US-Botschaft von Tel-Aviv nach Jerusalem zu verlegen und gleichzeitig Jerusalem auch offiziell als Hauptstadt Israels anerkannte, wurde durch einen glücklichen Zufall ein massives Erdölvorkommen unweit von der Klagemauer direkt neben dem Felsendom gefunden.

Ölfund auf amerikanischem Boden

Praktischerweise liegt die Quelle zu großen Teilen genau auf dem Grundstück, dass die Vereinigten Staaten von Amerika bereits von Israel erworben hatte, um dort die zukünftige US-Botschaft zu platzieren. Die alleinigen Förderungsrechte liegen damit ausschließlich bei der US-Regierung.

Zufall oder geplanter Schachzug?

Trump-Kritiker vermuten, dass die USA bereits im Vorfeld von dem Ölvorkommen wusste und sich entgegen aller internationalen Warnungen und der einschlägigen UN-Resolutionen verhielt, um sich die Ölreserven in Jerusalem zu sichern. Trump wies diese Anschuldigungen von sich und bezeichnete die Skeptiker als “FAKE NEWS”.

Pipelines durch Jerusalem

Von offizieller Seite hieß es aus Israel dazu, dass man ebenfalls erstaunt über den Ölfund sei und die USA selbstverständlich beim Ölabbau durch die Verlegung der entsprechenden Pipelines unterstütze wolle. Insbesondere wolle man sichergehen, dass keine palästinensischen Häuser oder auch Moscheen die Ölförderung verhindern und nötigenfalls Bulldozer zum Einsatz bringen, um den Weg schnellstmöglich zu räumen. Darin habe man bereits Erfahrung, so der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu.

Hamas ruft zu Intifada auf

Achmad Bahar, ein führender Hamas-Vertreter sagte dazu in einer Videobotschaft: “Wir werden nicht tatenlos zuschauen, wie der palästinensischen Bevölkerung nach ihrer Würde auch noch das Erdöl weggenommen wird. Wir wollen blutige Vergeltung für jeden Tropfen Erdöl!”

Zur Not wolle man auch nicht vor Brandanschlägen auf die zionistischen Öltürme in Jerusalem zurückschrecken, so die Hamas.

Wie siehst Du das? Wusste Trump vorher schon von dem Ölvorkommen oder ist das ein reiner Zufall? Sag uns Deine Meinung und hinterlass einen Kommentar!

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.