Ungewohnt nach Ramadan: Tagsüber essen und trinken fühlt sich irgendwie falsch an

Ungewohnt nach Ramadan: Tagsüber essen und trinken fühlt sich irgendwie falsch an

Noktara - Ungewohnt nach Ramadan- Tagsüber essen und trinken fühlt sich irgendwie falsch an

“Darf ich wirklich?” Eine Frage, die sich kurz nach Ramadan viele Muslime stellen. Gestern noch hat man tagsüber peinlichst genau darauf geachtet bloß nichts zu essen und zu trinken, weil es für Fastende haram ist, aber jetzt auf einmal ist es wieder erlaubt. Da muss man natürlich erstmal im Kopf umschalten. Essgewohnheiten lassen sich ja nicht einfach so von einem Tag auf den anderen austauschen, schließlich ist der Mensch ein Gewohnheitstier. Besonders wenn es um die Ernährung geht. Selbst der Hunger ist irgendwie noch nicht richtig da.

Keine Sorge! Zögern ist normal!

Gerade am Anfang nach Ramadan braucht es daher eine Menge Überwindung, um wieder Getränke und Speisen zu sich zu nehmen ohne erst in sich gehen zu müssen und voller Gewissensbisse zu hinterfragen, ob man gerade eine Sünde begeht.

Besonders merkwürdig ist es dabei, dass unmittelbar im Anschluss an Ramadan also einem Monat des Verzichts direkt ein Feiertag ansteht, an dem Unmengen Leckereien und Festmahle aufgetischt werden. Man muss sich das mal vergegenwärtigen!

Vom Hungermonat Ramadan zum ausschweifenden Zuckerfest!

Was für ein Kontrast! Im Ramadan war das Fasten Pflicht für gläubige Muslime, doch am heutigen Feiertag ist das Fasten für Muslime eine Sünde! Also iss, iss! Du hast es dir verdient!

Allerdings solltest du vielleicht nicht gleich so heftig übertreiben. Dein Körper ist so viel Essen auch gar nicht mehr gewohnt, sonst landest du womöglich noch im Fresskoma. Schalt daher besser einen Gang runter. Schließlich ist morgen kein Fastentag und du kannst wieder essen, wann dir danach ist.

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady AyAllnet_320x50
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.