Söder kritisiert Ampel für Umerziehung deutscher Autofahrer

News

Söder kritisiert Ampel für Umerziehung deutscher Autofahrer

Schluss mit der Bevormundung. Söder will der Umerziehung deutscher Autofahrer ein Ende bereiten und alle Ampeln abschaffen.

Foto von Söder: European People’s Party/CC-BY-2.0

CSU-Chef Markus Söder macht sich dafür stark, dass die Umerziehung deutscher Autofahrer ein Ende haben soll. Schon viel zu lang würden sich Autofahrer von einer Ampel vorschreiben lassen, wo sie zu stehen und wo sie zu fahren haben, so Söder im Gespräch mit der Blöd am Sonntag.

CSU will Umerziehung stoppen

„Immer wieder werden Zwänge statt Freiheiten durchgesetzt und man wird als Autofahrer völlig bevormundet. Da sehe ich auch keinen Unterschied zwischen der Rot- oder der Grünphase der Ampel. Beides ist falsch. Mann sollte einfach alle Ampeln abschaffen und die Bürger eigenverantwortlich fahren lassen.“, so der bayerische Ministerpräsident.

„Genauso verkehrt ist es meiner Ansicht auch Autofahrer eine Gurtpflicht vorzuschreiben, Tempolimits staatlich anzuordnen und Parkplätze zu regulieren. Mündige Bürger sollten in einer freiheitlichen Demokratie doch schließlich fahren und parken können, wo sie wollen.“, ergänzt Söder.

Anzeige

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nachrichten aus dem Morgenland, schon heute!

Die mobile Version verlassen