Donald Trump verhängt nach Faktencheck Strafzölle auf Tweets

Donald Trump verhängt nach Faktencheck Strafzölle auf Tweets

Noktara - Donald Trump verhängt nach Faktencheck Strafzölle auf Tweets

Weil Donald Trump erneut Fake News über die US-Wahlen absonderte, reagierte der Kurznachrichtendienst Twitter erstmalig mit der Einblendung eines Faktenchecks unterhalb von Trumps ursprünglichem Tweet. Erzürnt von diesem Vorgehen kündigte der amerikanische Präsident auf Twitter an, dass die USA fortan Strafzölle auf jeden Tweet erhebt.

Make Strafzölle great again!

Damit werden für jeden Tweet, der aus den USA ins Ausland geschickt wird und auch für ausländische Tweets, die innerhalb der USA abgerufen werden, jeweils 4,99 $ fällig.

Noktara - Baby-Trump mit Schnuller und Twitter-iPhone

Sollte sich Twitter weigern diese Zölle zu bezahlen, drohte Trump weiterhin damit eine Mauer aus Hashtags zu errichten und einen vollständigen Shutdown des Kurznachrichtendienstes durchzusetzen. Wenn es sein muss auch mit militärischen Mitteln, wie Trump in einem Tweet schrieb.

Originalfoto: Marc Nozell CC BY 2.0

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady AyAllnet_320x50
,
Ein Kommentar zu “Donald Trump verhängt nach Faktencheck Strafzölle auf Tweets”
  1. Das wird teuer. Aber warum tut Señor Trump so überrascht? Spätestens seit der letzten POTUS-Wahl ist doch klar, dass Twitter sich auf Wahlbeeinflussung aus der Ex-UdSSR spezialisiert hat und auf inländische Influencer verzichten kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.