Silvester: Muslim ruft Polizei wegen Ruhestörung | Noktara.de

Silvester: Muslim ruft Polizei wegen Ruhestörung

Silvester: Muslim ruft Polizei wegen Ruhestörung

Er stellte eine Strafanzeige wegen Ruhestörung.

Es war kurz vor Mitternacht als es Abdul Ben-Khaled zu laut wurde und er bei der Polizei anrief, um gegen seine Nachbarn eine Strafanzeige wegen nächtlicher Ruhestörung zu stellen.

Er schlief bereits

Normalerweise geht er nämlich bereits um 22 Uhr schlafen, um rechtzeitig zum morgendlichen Gebet aufzustehen und zur Moschee zu gehen, doch das laute Knallen und Geschreie seiner angetrunkenen Nachbarn riss ihn unvermittelt aus den Federn.

Rechtslage der Ruhestörung

Als dann schließlich 2 Polizeibeamte anrückten, die ihn auf den hierzulande üblichen Silvesterbrauch des Feuerwerks hinwiesen, diskutierte er mit ihnen darüber, dass es kein Gesetz gäbe, das einen solchen Lärm erlaube. Sein Schlaf hingegen sei heilig, weil er aufgrund des nächtlichen Schlafmangels sein Morgengebet verpennen könne. Das Silvesterfeuerwerk würde daher seine vom Grundgesetz zugesicherte Religionsfreiheit gefährden. Widerwillig nahmen die Polizisten die Strafanzeige auf.

Wie siehst Du das? War er im Recht oder muss er den Lärm in der Silvesternacht akzeptieren? Sag uns Deine Meinung und hinterlass einen Kommentar!

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.