Abendland gerettet: Kita setzt Schweinefleisch-Verbot aus

Abendland gerettet: Kita setzt Schweinefleisch-Verbot aus

Noktara - Abendland gerettet- Kita setzt Schweinefleisch-Verbot aus

Das war ganz schön knapp! Beinahe wäre das Abendland untergegangen und Deutschland vollständig islamisiert worden. So hatte klammheimlich eine Leipziger Kita aus Rücksicht auf muslimische Kinder Schweinefleisch aus seinem Speiseplan gestrichen. Dank des bravourösen Journalismus der Bild-Zeitung wurde dies jedoch knallhart aufgedeckt und überhaupt nicht reisserisch oder ganz und gar nicht skandalisierend mit einem antimuslimischen Framing als Titelstory aufgeblasen, sondern völlig sachlich und objektiv an die Öffentlichkeit gebracht, woraufhin sich Gott sei dank besorgte Patrioten auf den Weg zu der Kita machten, um die Kita-Leitung mit der nötigen Deutlichkeit von ihrem Standpunkt zu überzeugen.

Polizei empfiehlt Schweinefleisch-Verbot aufzuheben bis sich die Lage wieder beruhigt

Daraufhin beschloss die Kita-Leitung auf Anraten der Polizei das umstrittene Schweinefleisch-Verbot vorerst auszusetzen und erst beim nächsten Elternabend im neuen Kita-Jahr wieder zum Thema zu machen. Sollten Journalisten der Bildzeitung zu dem Elternabend kommen wollen, wird um eine vorherige Akkreditierung gebeten.

Bis dahin soll es in der Kita sicherheitshalber jeden Tag ein Gericht mit Schweinefleisch geben, um niemanden zu verärgern.

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady AyAllnet_320x50
,
2 comments to “Abendland gerettet: Kita setzt Schweinefleisch-Verbot aus”
  1. Dass das Abendland als Land der untergehenden Sonne untergeht, liegt in der Natur der Sache. Abends übernehmen nunmal die Mächte der Finsternis das Kommando. Bis das Land wieder erleuchtet wird.

    • P.S.: Was ich oben geschrieben habe, war vielleicht zu anspruchsvoll. Es setzt nämlich stillschweigend voraus, dass es eigentlich die Erde ist, die sich um die Sonne dreht und am Abend untergeht, was in gegenwärtigen Filterblasen natürlich als verschwörerische Lüge gilt. Also warte ich weiter auf den hell erleuteten Morgen, und wie genau es dazu kommt, ist mir letzten Endes egal. Klar ist aber, dass sich Mensch und Land noch um einiges bewegen müssen bevor das Morgenland aufgeht. Hoffentlich können wir das Nachtland überspringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere