Saudi-Arabien führt aus Respekt Ostern und Weihnachten ein | Noktara.de

Saudi-Arabien führt aus Respekt Ostern und Weihnachten ein

Saudi-Arabien führt aus Respekt Ostern und Weihnachten ein

Bald heißt es “Frohe Weihnachten!” und “Frohe Ostern!” in Saudi-Arabien.

Als der saudi-arabische König davon hörte, dass Deutschland großzügigerweise das Opferfest und das Zuckerfest nach Ramadan zu gesetzlichen Feiertagen erklärte, entschloss sich das islamische Land aus Respekt auf diese Geste nachzuziehen und machte Ostern und Weihnachten per königlichem Dekret ebenfalls zu gesetzlichen Feiertagen.

Mehr Feiertage bringen zahlreiche Vorteile

Zwar leben in Saudi-Arabien vergleichsweise sehr wenig Christen, aber diese wolle man wertschätzen und als Teil der Bevölkerung integrieren. Ausserdem hat die arbeitende Bevölkerung in Saudi-Arabien unabhängig von ihrer religiösen Zugehörigkeiten mit seinen bisher ausschließlich islamischen Feiertagen viel zu wenig arbeitsfreie Tage. Arbeitsmarktexperten versprechen sich durch die neuen Feiertage einen sinkenden Krankenstand und eine höhere Arbeitsmotivation. Auch würden die freien Tage dabei helfen, die Toleranz zu fördern, da die Muslime ihre zusätzlichen arbeitsfreien Tage mit der christlichen Minderheit in Verbindung bringen würden. Dies würde insgesamt zu mehr Harmonie, Frieden und Annäherung im Land führen.

Global anerkannte Feiertage

Auch argumentierte König Salman in seinem Dekret damit, dass es für ein Land wie Saudi-Arabien, das international Geschäfte macht durchaus sinnvoll sei global anerkannte Feiertage zu berücksichtigen. Immer wieder käme es zu unproduktiven Arbeitstagen, weil Geschäftspartner und Zulieferer in anderen Ländern gerade frei hätten, Weihnachtsbäumen schmückten, Ostereier verstecken oder köstliche Domino-Steine verputzten.

Wer will, kann feiern.

Aus dem Dekret ging zwar deutlich hervor, dass Weihnachten und Ostern unvereinbar mit dem Islam sei, aber es im Rahmen der Religionsfreiheit jedem Bürger zustünde zu feiern und zu glauben was er oder sie wolle. Ausserdem würde die Mehrheit weltweit Weihnachten und Ostern kaum mehr aus religiöser Motivation heraus feiern, sondern einfach weil die festlichen Leckereien so toll schmecken und dies ein willkommener Anlass für Geschenke und das Zusammenkommen der Familie sei.

Wie findest Du die Reaktion von Saudi-Arabien? Cooler Move oder sollte man dort die Feiertage der Ungläubigen unter Strafe stellen? Sag uns Deine Meinung und hinterlass einen Kommentar!

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady AyAllnet_320x50
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere