Muslim schaut sich AfD-Beiträge an, damit ihm der Appetit vergeht

Muslim schaut sich AfD-Beiträge an, damit ihm der Appetit vergeht

Muslim schaut sich AfD-Beiträge an, damit ihm der Appetit vergeht

AfD-Beiträge als Hilfe im Ramadan.

Manche Fastentage sind nicht ganz so einfach. Besonders im Hochsommer fällt es einigen schwer die extrem langen Tage ohne Essen durchzustehen. Ein findiger Muslim hat nun einen simplen Weg gefunden, der das Fasten total einfach macht! Sobald er ein Hungergefühl in der Magengegend verspürt, geht er an seinen Computer und besucht die offizielle Facebook Seite der “Alternative für Deutschland” und schon vergeht ihm der Appetit!

AfD-Beiträge als Hungerkiller

Bereits nach einem kurzen Online-Aufenthalt auf der AfD-Page hat Mustafa K. überhaupt keinen Hunger mehr. Sobald er die hasserfüllten Aussagen von Frauke Petry, Bernd Höcke, Beatrix von Storch, Alexander Gauland, Jörg Meuthen oder Alice Weidel in Beiträgen wie diesem hier oder diesem und die entsprechenden Kommentare inkl. der eklatanten Rechtschreib- und Grammatikfehler der hirnverbrannten Parteianhänger liest, verfliegt bei ihm sofort jegliche Lust auf Essen.

Frage der Dosierung

Teils müsse Mustafa jedoch aufpassen nicht länger als nötig auf der AfD-Seite zu verbleiben, da die Appetitlosigkeit sonst in einen Würgereiz umschlägt, erzählte er uns.

Weiterhin warnen Mediziner davor sich AfD-Beiträgen auf Dauer auszusetzen, da dies zu Bluthochdruck und Wutanfällen führen kann, was im Ramadan ebenfalls nicht dienlich ist.

Mehr Tipps, die den Ramadan deutlich einfacher machen, gibt es hier.

Hast Du weitere Tricks für den Ramadan? Dann hinterlass einen Kommentar!

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady AyAllnet_320x50
,
Ein Kommentar zu “Muslim schaut sich AfD-Beiträge an, damit ihm der Appetit vergeht”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.