Ostern abgesagt: Osterhase wegen Corona-Mutation eingeschläfert

Ostern abgesagt: Osterhase wegen Corona-Mutation eingeschläfert

Noktara-Ostern abgesagt - Osterhase wegen Corona-Mutation eingeschläfert

Es war keine leichte Entscheidung, aber leider muss dieses Jahr Ostern abgesagt werden. Zu allem Bedauern ist der Osterhase nämlich an der gefährlichen Corona-Mutation “Cluster 5” erkrankt, die nachweislich vom Tier auf den Menschen überspringen kann und künftige Impfungen unwirksam machen könnte. Um dies jedoch zu verhindern, erhielt der Osterhase eine tödliche Spritze. Anschließend wurde sein Kadaver verbrannt, damit etwaige Überreste des Osterhasen im Boden nicht das Trinkwasser oder auch nahegelegene Badegewässer kontaminieren. Eine mögliche Ansteckung gilt damit vorerst als ausgemerzt, so die Experten.

Wie hoch ist die Gefahr durch Ostereier?

Auch wenn es noch keinen Nachweis darüber gibt, ob sich der COVID-Erreger tatsächlich auch über Ostereier verbreiten kann, empfiehlt das Robert Koch Institut besser einen Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 Metern einzuhalten, bis es aussagekräftige Forschungsergebnisse gibt, welche aber voraussichtlich erst nach Ostern vorliegen dürften, so die Virologen des RKI. Es wird dieses Jahr also pandemiebedingt ein Osterfest ganz ohne den Osterhasen und ohne bunte Ostereier.

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady
,
Ein Kommentar zu “Ostern abgesagt: Osterhase wegen Corona-Mutation eingeschläfert”
  1. In Wahrheit fällt Ostern doch flach, weil Jesus aus der „Risikogruppe“ der über 2000-Jährigen wegen Covid nicht bis Ostern wiederauferstehen kann. Impfschaden. Und die von Merkel alimentierten links-grün-morgenländisch versifften Staatsmedien hüllen sich in Schweigen. So wie sie die Verchippung des ausgetauschten Volks verschweigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.