Zentralrat der Ninjas befürwortet Aufhebung des Niqabverbots

Zentralrat der Ninjas befürwortet Aufhebung des Niqabverbots

Noktara - Zentralverband der Ninjas befürwortet Aufhebung des Niqabverbots

Wir haben mit 3 Ninjas über den Gesichtsschleier gesprochen.

Genf – Der UN-Menschenrechtsausschuss, bestehend aus 18 unabhängigen Experten, kam zu dem Urteil, dass das sogenannte “Burkaverbot”, sprich ein Verbot von Ganzkörper- und Gesichtsverschleierungen in der Öffentlichkeit gegen die Menschenrechte verstößt. So sollte doch jeder selbst entscheiden dürfen, was er oder sie trägt. Der Staat habe sich nicht in die Bekleidung seiner Bürger einzumischen. Es stünde jedem Menschen frei seine Religionsfreiheit auch bei der Wahl seiner Kleidung auszuleben, so die Kernaussagen des UN-Ausschusses.

Ninjas wollen unerkannt bleiben

Grund für dieses Urteil war die Beschwerde von drei in Frankreich lebenden Ninjas, die vergangenes Jahr in Paris ein Bußgeld bezahlen sollten, weil sie während einer Spionagemission für den Bruchteil einer Sekunde maskiert gesehen wurden. Die Einschätzung des UN-Menschenrechtsausschusses gab ihnen somit recht. Zwar ist dieses Urteil nicht rechtlich bindend für die nationale Gesetzgebung, jedoch hatte Frankreich – wie auch zahlreiche andere europäische Länder – einst in einem Abkommen versprochen sich an etwaige Empfehlungen des Ausschusses zu halten.

Für einen kurzen Moment hatten wir sogar die Gelegenheit mit den Betroffenen zu sprechen. So sagte die mysteriöse Anführerin der drei Ninjas, während sie unseren Reporter mit einer Katana bedrohte:

“Wir Ninjas legen großen Wert auf Anonymität und sind in der Regel unsichtbar. Wenn wir uns jedoch aus strategischen Gründen dazu entscheiden gesehen zu werden, dann wollen wir dabei dennoch unsere Identität verschleiern. Wer das nicht akzeptiert muss damit rechnen, dass wir ihn eliminieren.”

Der zweite Ninja wirbelte seine Nunchakus eindrucksvoll herum und fügte hinzu:

“Sollten die Verantwortlichen nicht einlenken und das Verschleierungsverbot in Kürze fallen lassen, werde ich sie höchstpersönlich vernichten!”

Der dritte Ninja sagte lediglich:

“Hayaaaaaaaaaaaaaaaaaaa!!!!”

Unmittelbar danach verschwanden alle drei plötzlich einer Rauchwolke. Experten rechnen nun damit, dass aus Angst vor tödlichen Ninja-Angriffen nach Frankreich auch Belgien, Österreich, Dänemark, Bulgarien, Saudi-Arabien und die Schweiz von dem “Burkaverbot” ablassen werden.

Wie siehst du das? Sollte man die Maskierung der Ninjas verbieten oder geht das niemanden etwas an, was jemand trage will? Sag uns deine Meinung und hinterlass einen Kommentar!

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady AyAllnet_320x50

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere