Putin: „Wenn wir Nawalny vergiftet hätten, wäre er nicht mehr am Leben.”

Putin: „Wenn wir Nawalny vergiftet hätten, wäre er nicht mehr am Leben.”

Noktara - Putin- Wenn wir Nawalny vergiftet hätten, wäre er nicht mehr am leben

Moskau – Der russische Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wurde nachweislich mit dem chemischen Nervenkampfstoff Nowitschok vergiftet und liegt derzeit auf der Intensivstation im Charité in Berlin, wo er künstlich beatmet wird. Die deutsche Bundesregierung wirft Russland nun einen versuchten Giftmord auf den Oppositionellen vor. Wladimir Putin hat sich daraufhin öffentlich zu den Anschuldigungen geäußert und dementiert die Vorwürfe vehement.

So sagte Putin dazu in einer Rede:

„Wir sind bestürzt über diesen Vorfall und wünschen Alexej Nawalny trotz politischer Differenzen eine baldige Genesung. Gleichzeitig sind wir aber auch tief erschüttert, dass unsere Regierung solchen haltlosen Anschuldigungen ausgesetzt ist. Natürlich haben wir ihn nicht vergiftet. Wenn wir Nawalny nämlich vergiftet hätten, wäre er definitiv nicht mehr am Leben. Wir sind schließlich keine Amateure!”

In Russland gibt es keinen versuchten Mord.

Der russische Botschafter Sergej Netschajew versicherte weiterhin, dass man alles daran setzen werde um den Fall vollumfänglich und transparent aufzuklären, da man in Russland keine halben Sachen dulde. Wer auch immer so dilettantisch vorgegangen sei, müsse mit harten Konsequenzen rechnen, da solch ein gescheiterter Attentatsversuch Russland in ein schlechtes Licht rücke und so wirken lasse, als ob man nicht mal in der Lage sei politische Gegner ordentlich verschwinden zu lassen.

Wie siehst du das? Hat Russland seine Finger im Spiel oder will jemand die Russen lediglich als schlampige Amateure darstellen?

Sag uns deine Meinung und hinterlasse einen Kommentar!

FotoKremlin.ru

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady AyAllnet_320x50
,
Ein Kommentar zu “Putin: „Wenn wir Nawalny vergiftet hätten, wäre er nicht mehr am Leben.””
  1. Da wird meiner Meinung nach eine Erkrankung politisiert und Russland kann da bestimmt nichts zu.

    Von solchen Kampfstoffen reichen zwei bis drei Tropfen und auf dem Flughafen würde nichts mehr leben. Warum sollte man so etwas nehmen? Es gibt andere Mittel, die auch so schnell abgebaut werden, da kommt kaum jemand drauf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.