Romantischer Marokkaner schenkt Frau Na3na3-Strauß zum Valentinstag

Romantischer Marokkaner schenkt Frau Na3na3-Strauß zum Valentinstag

Noktara - Romantischer Marokkaner schenkt Frau Na3na3-Strauß zum Valentinstag
Ein minzfrischer Liebesbeweis aus Na3na3!

Während die meisten deutschen Männer ihren Frauen zum Valentinstag langweilige Rosen schenken, hat Karim El Boukairi aus Nador zu einem typisch marokkanischem Geschenk gegriffen und seine Herzensdame mit einem frisch gepflücktem Strauß aus Na3na3-Minzblättern überrascht. Dazu legte er eine Valentinskarte mit den handgeschriebenen Worten “Für meine Frau, die süßer ist als jeder marokkanische Tee!”.

Na3na3 besseres Geschenk als Rosen?

Auf die Frage, warum er sich gegen klassische Rosen als Valentinsgeschenk entschieden hat, sagte der liebevolle Marokkaner:

“Meine Frau liebt Tee und ich liebe meine Frau. Darum habe ich diesen Na3na3 selbst in meinem Garten angepflanzt und regelmäßig gehegt und gepflegt wie unsere Ehe. Nun ist der Na3na3 reif und bereit zur Ernte. Allein schon der intensive Duft ist doch viel besser als Rosen! Außerdem ist die Minze viel nützlicher! Rosen vertrocknen einfach, während man aus den Minzblättern einen aromatischen Atay machen kann. Nun entschuldigt mich, ich bin mit meiner Frau auf einen Tee verabredet.”

Noktara - Romantischer Marokkaner schenkt Frau Na3na3-Strauß zum Valentinstag-Kerzenlicht

Seine Geliebte war hocherfreut über diese Geste und bereitete mit der Valentins-Minze eine Kanne Tee mit reichlich Zucker zu.

Er wiederum bekam als Valentinsgeschenk von seiner Frau eine ferngesteuerte Drohne, die er zugleich dafür einsetzte um den marokkanischen Tee eindrucksvoll aus der Luft einzuschenken!

Was bevorzugst du? Klassische Rosen oder doch lieber einen romantischen Tee mit deinem Seelenpartner?

Sag uns deine Meinung und hinterlass einen Kommentar!

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady AyAllnet_320x50
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere