Muslimischer Kanzler: 7 Dinge, die sich dadurch ändern werden

Muslimischer Kanzler: 7 Dinge, die sich dadurch ändern werden

Muslimischer Kanzler: 7 Dinge, die sich dadurch ändern werden
Ein muslimischer Kanzler? Nur eine Frage der Zeit!

Befeuert durch eine eigentlich selbstverständliche Aussage des Unionsfraktionschefs Ralph Brinkmann, wird derzeit heiß diskutiert, ob ein muslimischer CDU-Kanzler denkbar ist. Da diese Frage völlig unnötig ist und ein muslimischer Kanzler wegen der schleichenden Islamisierung früher oder später unausweichlich ist, sind wir der viel wichtigeren Frage nachgegangen, was sich dadurch in Deutschland ändern wird. Los geht’s!

1. Türkisch als deutsche Amtssprache

In Anbetracht dessen, dass die meisten Muslime in Deutschland türkischstämmig sind, liegt die Vermutung nahe, dass einzig allein ein türkischer Kanzler oder eine türkische Kanzlerin genügend Stimmen für einen Wahlsieg mobilisieren wird. Ein einzulösendes Wahlversprechen wird daher sicherlich sein, dass Türkisch zur offiziellen Amtssprache ernannt wird. Alle Formulare, Bescheide, Prüfungen und amtliche Schilder würden dann im Zeichen der Integration auch auf Türkisch sein.

2. Muslimische Feiertage

Weniger arbeiten? Darüber dürfte man sich sogar als Islamhasser freuen oder? Mit einem muslimischen Kanzler könnten die islamischen Feiertage inklusive Ramadan endlich auch zu gesetzlichen Feiertagen werden.

3. Moschee-Steuer

Noktara - Islamkonferenz - Alles, was man über die neue Moschee-Steuer wissen muss

Unabhängig von der jeweiligen religiösen Zugehörigkeit müssten alle Bundesbürger wie bereits bei der vergangenen Islam-Konferenz beschlossen eine Moschee-Steuer entrichten. Damit würde dann der Bau von islamischen Gebetshäusern und die Gehälter der Imame finanziert werden und gleichzeitig der Einfluss aus dem Ausland abgeschnitten werden.

4. Reichstag Richtung Mekka

Damit die muslimischen Politiker im Bundestag beim Verrichten ihrer Gebete nicht mehr in die Zimmerecken schauen müssen, wird das Reichstagsgebäude angehoben, neu positioniert und der Winkel dabei in Richtung Mekka korrigiert.

5. Halal-Schächten wird legalisiert

Die Aberkennung des Bio-Siegels für Halal-Produkte würde zurückgenommen und die Schlachtung nach islamischem Ritus auch ohne Ausnahmegenehmigung für jedermann erlaubt.

6. Kopftuchpflicht im Bundestag

Sämtliche Frauen in öffentlichen Ämtern müssten aus Respekt vor dem muslimischen Kanzler einen Schleier tragen.

7. Einführung der Scharia

Noktara - Volksentscheid - Mehrheit stimmt für Einführung der Scharia

Wie bereits der Volksentscheid bei der hessischen Landtagswahl ergab, würde sich das Ergebnis mit einem muslimischen Kanzler auf Bundesebene ausweiten und die Demokratie als Regierungsform durch die Scharia ersetzt werden.

Kennst du weitere Dinge, die sich mit ein muslimischer Kanzler ändern wird?

Dann hinterlass einen Kommentar!

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady AyAllnet_320x50
,
One comment to “Muslimischer Kanzler: 7 Dinge, die sich dadurch ändern werden”
  1. Ein muslimischer Kanzler? – In den Büchern der Bücher steht:

    Im Namen Angelas, der Gnädigen, der Barmherzigen.
    اكك (Alif-Kâf-Kâf)
    Es gibt keine Kanzlerin außer der Kanzlerin, und der SPD-Vorstand ist ihr Prophet.

    und:

    Ich bin Angela, deine Kanzlerin, die dich aus der KleinKo geführt hat, aus dem Sklavenhaus.
    Du sollst keine anderen Kanzler neben mir haben.

    Demzufolge ist ein neuer Kanzler haram und unkoscher. Pfui!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere